Wenn PETA Straftaten erfindet, die es überhaupt nicht gibt!

Und wieder ist PETA ins Fettnäpfchen getreten und animierte einen Journalisten genauer zu recherchieren! Um sein Fazit vorwegzunehmen: „Anzeige gegen Betreiber von Anlagen zu erstatten, die es gar nicht gibt, ist – je nach Standpunkt – albern oder unseriös. Auf jeden Fall stellt es die Glaubwürdigkeit infrage. (…) Tatsache: Mit Tierschutz ist viel Geld zu verdienen – und je größer eine Organisation, desto größer ist auch der Bedarf an Einnahmen, um laufende Ausgaben, Gehälter und Kampagnen zu finanzieren.“

PETA erstatte Strafanzeige gegen @TerraNostra-Feinkost

Grund der Anzeige sei, so Saarnews.com, dass TerraNostra-Feinkost, Foie gras (Stopfleber) im Sortiment habe! Als angebliche Expertin wurde hier Dr. Tanja Breining genannt!

Colin Goldner Zoo – Gegner, vom Great Ape Project schickt anonyme Schwurbler vor!

Über einen seiner anonymen Schwurbler – Accounts auf seiner Facebook Seite Great…

NDR-Moderator Heinz Galling zu Unrecht von PETA beschuldigt

PETA scheitert erneut mit falscher Verdächtigung gegenüber Ermittlungsbehörden! Der Verein PETA deren Mitarbeiter Straftaten nicht scheuen bekam von der Staatsanwaltschaft eine Abfuhr! NDR-Moderator Heinz Galling ist kein Tierquäler!

PETA zeigt nach Unfall mit Tiertransporter Fahrer grundlos an

Wieder erstattet PETA eine haltlose Strafanzeige gegen einen Fahrer eines Tiertransporters und dessen Unternehmen! Ohne tatsächliche Kenntnisse von Verstößen zu besitzen, begeht PETA immer wieder den Straftatbestand der falschen Verdächtigung gegenüber von Ermittlungsbehörden (§ 164 StGB)!

Staatsanwaltschaft Heilbronn, stellt Ermittlungsverfahren gegen einen Siegelsbacher Landwirt ein – gegen PETA laufen die Ermittlungen weiter

Die Strafanzeige, die Lisa Kainz im Namen von PETA, laut einer PETA-Pressemitteilung, gegen einen Siegelsbacher Landwirt stellte, wurde eingestellt. Ermittlungsverfahren gegen Lisa Kainz und weiteren PETA-Mitarbeitern wegen falscher Verdächtigung gegenüber von Behörden, läuft weiter! PETA Mitarbeiter scheuen Straftaten nicht, so urteilte bereits ein Richter!

GERATI erstattet Strafanzeige gegen PETA Deutschland e. V.

Erneut erstattet PETA Rechtsberater Dr. Edmund Haferbeck, eine haltlose Strafanzeige, gegen einen Landwirt, deren Gehöft abgebrannt ist. Aus der Pressemitteilung, die PETA veröffentlichte, geht eindeutig hervor, dass PETA besseren Wissens, den Landwirt fälschlicherweise, gegenüber den Ermittlungsbehörden einer Straftat bezichtigt. Damit macht sich PETA selbst einer Straftat schuldig. GERATI Betreiber Silvio Harnos stellte daraufhin Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Osnabrück, gegen die Verantwortlichen dieses radikalen Tierrechtsvereins.

Peta verleumdet Brandopfer in Siegelsbach – GERATI erstattet Strafanzeige gegen Peta bei der Staatsanwaltschaft Heilbronn

Wieder erstattet Peta eine haltlose und unbewiesene Strafanzeige, gegen einen Landwirt, deren Stall abgebrannt ist, obwohl noch nicht einmal bekannt ist, wie das Feuer entstanden ist.

Die Wahrheit über die Strafanzeige von Peta gegen den Zoo Magdeburg

Die Rechtsabteilung von Peta aus dem Umfeld von Dr. Edmund Haferbeck, beweist wieder einmal der Tierschutz bei Peta keine Priorität besitzt. Bei Peta geht es nur um Spendengelder, die in dubiose Kanäle verschwinden.

Wann wird Edmund Haferbeck von Peta endlich das Handwerk gelegt?

Edmund Haferbeck offenbart erneut seine komplette irrwitzige rechtliche Inkompetenz, in dem er ohne Beweise zu besitzen, einen Landwirt wegen Tierquälerei anzeigt! Nur der Kuh, um die es geht, der geht es gut!