NDR-Moderator Heinz Galling zu Unrecht von PETA beschuldigt
NDR-Moderator Heinz Galling zu Unrecht von PETA beschuldigt

PETA scheitert erneut mit falscher Verdächtigung gegenüber Ermittlungsbehörden! Der Verein PETA deren Mitarbeiter Straftaten nicht scheuen bekam von der Staatsanwaltschaft eine Abfuhr! NDR-Moderator Heinz Galling ist kein Tierquäler!

PETA beschäftigt die größte Rechtsabteilung in Deutschland! Das kann man wohl so sagen, da kein Verein, selbst die Verbraucherzentrale, noch ein mittelständisches Unternehmen in Deutschland so viele festangestellte Juristen beschäftigt! Die Erfolgsstatistik spricht jedoch ehern für Juristen mit fehlender Kompetenz und Fachwissen, wie die 99,999 Prozent eingestellten Verfahren eindrucksvoll belegen!

NDR Moderator Heinz Galling ist kein Tierquäler

Am 25. November 2021 teilte PETA in einer Pressemitteilung mit, dass sie gegen den NDR Moderator Heinz Galling Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet haben. Ein angeblicher „Whistleblowers“ habe PETA auf die angebliche Straftat aufmerksam gemacht! Wie üblich scheint PETA die Vorwürfe nicht zu prüfen und prescht mit einer verleumderischen Pressemitteilung vor, in dem man ankündigt eine Strafanzeige zustellen! 

Am 2. Dezember 2021 meldete sich Edmund Haferbeck zu diesem Thema zu Wort. Damals war er bei PETA noch als Rechtsberater tätig, und wurde kurze Zeit später aus dem Posten enthoben und degradiert!

„Das Angeln mit Köderfischen – ob tot oder lebendig – muss in Deutschland verboten werden. Wir begrüßen die zügige Einleitung eines Strafermittlungsverfahrens durch die Staatsanwaltschaft Schwerin gegen den NDR-Mann.“Dr. Edmund Haferbeck, PETA Deutschland

Dr. Edmund Haferbeck von PETA degradiert

Gegen Dr. Edmund Haferbeck läuft derzeit ein Ermittlungsverfahren, wegen Verdachtes des Verstoßes gegen das Rechtsberatungsgesetzes (Gesetz über außergerichtliche Rechtsdienstleistungen -RDG)! Wie auch bei Peter Höffken wurde nach einer Strafanzeige von GERATI Betreiber Silvio Harnos, Dr. Edmund Haferbeck degradiert. Seine PETA Bezeichnung jetzt „Seniorverantwortlicher für Special Projects“!

PETA Mitarbeiter offenbaren immer wieder fehlendes Fachwissen und Expertise

Die Kampagnen und Aussagen von PETA Mitarbeitern sind von Dummheit und fehlendem Sachverstand nicht zu übertreffen. So lobt sich PETA immer, dass man doch promovierte Fachkräfte beschäftigt, die man als Experten betitelt! Solche Experten wollen dann Plastikfische aus Aquarien retten, oder sehen Straftaten, wo keine vorhanden sind. Auch Herr Krishna Singh der nach der Degradierung von Dr. Edmund Haferbeck die Leitung der PETA Rechtsabteilung übernahm, scheint so ein „EXPERTE“ zu sein! So gab dieser freiwillig seinen Rechtsanwaltstitel ab, als dieser bei PETA eingestellt wurde. Sein juristisches Fachwissen, kann man mehr als hinterfragen, anders lässt es sich nicht erklären, wie er PETA so desaströs juristisch beraten kann

Wie auch alle anderen Strafanzeigen, die von der PETA Rechtsabteilung an unzählige Staatsanwaltschaften versendet wurden, war diese nicht erfolgreich! Ich würde der PETA Rechtsabteilung dringend einen juristischen Auffrischungskurs empfehlen, dann sollte es auch mit dem juristischen Sachverstand wieder klappen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…