Erfolgsautorin Dr. Alexandra Dörnath rettet Riesenspinne das Leben

Am Montag entdeckten Mitarbeiter eines Leuchtmittelgroßhandels eine riesige Spinne, beim Entladen eines Containers! Der Container stammte aus der chinesischen Stadt Ningbo, wo der blinde Passagier herstammen dürfte.

PETA – die Scheinheiligkeit im Tierschutz

PETA möchte anderen vorschreiben, wie sie mit Tieren umzugehen haben! Jedoch ist die Arbeit mit Tieren, bei PETA, die pure Tierquälerei!

Katze aus dem Tierschutz – 5 Anzeichen eines kranken Tieres

Tierfreunde erkennen immer mehr, dass sie ihren zukünftigen Wegbegleiter nicht zwingend von einem Züchter kaufen müssen. Etwas Gutes tun und einem Lebewesen eine zweite Chance geben, sind gute Gründe, Tiere aus dem Tierschutz aufzunehmen. Allerdings hält die Tierschutz-Romantik manchmal nicht lange an, wenn sich Krankheiten herausstellen. Hierzu sei jedoch vorab gesagt, dass jedes Tier – ob vom Züchter oder nicht – Erkrankungen in sich tragen kann.

Lebenshöfe und die Doppelmoral von Peta

Peta fordert Lebenshöfe! Nun darf man sich tatsächlich fragen, wo denn diese Lebenshöfe bei Peta sind. Trotz 10 Millionen Euro in Deutschland und über 50 Millionen USD in den USA, wird von Peta kein einziger Lebenshof betreut oder unterstützt.

Hannes Jaenicke soll Morddrohungen wegen einer Tierschutzdoku erhalten haben

Hannes Jaenicke sieht sich selbst als Tier- und Umweltschützer. Er übt Kritik in Form von Veröffentlichungen von Missständen, wundert sich dann aber, dass er angeblich Morddrohungen bekommt.

GERATI Tierrechts-News #003

Die sozialen Medien überschlagen sich, nach dem Katzenvideo von Friedrich Mülln. Äußerung von Mülln, auf Facebook zeigt weitere Fragwürdigkeit der Echtheit des Videos auf!

Wann wachen Tierschutzverbände endlich auf?

Immer wieder liest man in den Medien, dass sich Tierschutzverbände über illegale Spendenaktionen im Namen des Tierschutzes Beschwerden. Den Haupttäter Peta traut sich jedoch niemand beim Namen zu nennen.

Wer ist gefährlicher Peta oder Jäger?

Zum Start der Jagdsaison startet Peta wie üblich mehrere Kampagnen gegen die…

Die Grünen fordern Tierschutz ins Strafrecht

Die Grünen stellen ja immer wieder Forderungen auf, bei dem ein normaler Bürger nur mit dem Kopf schütteln kann!

Peta sagt – unabhängigen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bestätigt, dass Peta 87 Prozent der Spenden in den Tierschutz investiert

Die kritischen Fragen an Peta werden immer häufiger. Peta bringt als Argumentation ihrer Wirtschaftlichkeit die magische Zahl 87 Prozent!