Was macht Annalena Hartung alias Annycety?
Was macht Annalena Hartung alias Annycety?

Es ist wieder Montag und heute werfen wir wieder einmal einen Blick auf ehemalige bekannte Tierrechtler. Heute geht es um Annalena Hartung alias Annycety, die 2015 gemeinsam mit der Tierschutzpartei eine Petition ins Leben gerufen hatte! Sie forderte ein Wildtierverbot in Zirkusse!

Das ist auch schon wieder sieben Jahre her. Damals tauchte auf YouTube ein junges Mädchen auf und stellte ihre Petition für ein Wildtierhaltungsverbot in Zirkusse vor. Dabei verwies sie expliziert auf PETA Beweise, die man bereits als Lug und Betrug kennt. Es ist bekannt, dass PETA expliziert Videos und Bilder manipuliert und selbst vor Tierquälerei für diese Manipulationen nicht zurückschreckt!

In den Jahren 2015 – 2016 ging ich mit der Holzhacker Methode gegen das Mädchen vor, was mir auch berechtigte Kritik einbrachte! Neben den Argumenten, die ich vorbrachte, hatte ich mir die Tierrechtsart der gänzlichen Diffamierung angeeignet. Letztendlich hatte es zwar Erfolg, jedoch würde ich heute bei jungen Menschen diese Methode nicht mehr anwenden. Versteht mich nicht falsch, die Artikel waren nicht strafrechtlich relevant, nutzten jedoch die Form der Diffamierung aus. Heute weis man wo so etwas enden kann und wie sich die Opfer, die sich nicht selbst wären können fühlen! Die meisten Artikel erschienen auf Doggennetz.info. Diese Webseite habe ich nach dem Tod von Karin Burger, der Doggennetz.de Webseite, gelöscht!

Jugend und Tierschutz sind wichtig, sollte aber geleitet werden

Dieser sogenannte Aktivismus radikalisiert sich immer mehr. Heute kleben sich seilen sich selbsternannte Umweltaktivisten von Autobahnbrücken, oder kleben sich auch die Straße fest und sorgen für Unmut und Unfälle! Erst in der letzten Woche kippten radikale Mitglieder der von „Letzte Generation“ eine ölhaltige Flüssigkeit auf die Straße. Eine Radfahrerin stürzte und verletzte sich dabei.

Berufstätige Menschen werden behindert und es drohen aufgrund von Abmahnungen wegen zu spät kommen auch Kündigungen! Eine hochschwangere Frau würde im Rettungswagen festgehalten, die auf den Weg zur Entbindung ins Krankenhaus war. Eine Ärztin, die in Berlin zu einer lebensrettenden OP war, stand genauso im Stau wie viele andere.

Die Entwicklung des Aktivismus scheint sich immer mehr zu radikalisieren. Es werden Forderungen gestellt, die überhaupt nicht umsetzbar sind, ohne ein Land ins wirtschaftliche Chaos zu stürzen. Diese Entwicklung sieht man nicht nur beim Umweltschutz, sondern auch beim Tierschutz!

Militanter Aktivismus

In den letzten Jahren kann man deutlich erkennen, dass der Aktivismus immer militanter wird. Und das nicht nur, weil diese selbsternannten Aktivisten in Tarnkleidung umherstolzieren. So wird der Rechtsstaat angegriffen, in dem man Straftaten als legitimes Mittel des Aktivismus bezeichnet. Liebevoll umschreiben das dann Aktivisten selbst als „Zivilen Ungehorsam!“

Wo dieses Endet? Da nehmen sich die Links und Rechtsradikalen nicht viel. Mittlerweile marschiert man sogar gemeinsam gegen Staat und Gesellschaft. So tauchen auf Tierrechtsdemonstrationen immer wieder rechtsradikale Kräfte des „Dritten Weg“ auf und verteilen ihre rechtsradikalen Flyer auf der Demo!

Wo soll das Enden?

Wo ein solcher unkontrollierter Aktivismus endet, kann man in der NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) und der linksgerichteten RAF (Rote Armee Fraktion) sehen! Egal ob Rechts oder Linkspolitisch aktiv, endet der Aktivismus immer im Terror!

Wenn die Menschlichkeit verloren geht, dass werden Hass, Hetze, Mord und Totschlag von den Tätern legalisiert! Und hier muss man mit allen Mittel aus der Gesellschaft und den staatlichen Organen einen Riegel vorschieben!

Wie kommt es zu der Radikalisierung?

Ich habe mir da immer wieder auch ein paar Gedanken gemacht und bin zu meiner persönlichen Erkenntnis gekommen. Kinder und Jugendliche werden politisch in Deutschland allein gelassen. Wichtige gesellschaftliche Themen wie auch den Tierschutz und der Rechtsextremismus wird kaum behandelt! Es entwickelt sich ein Grundgedanke des Hasses gegen den gesellschaftlichen Standard. 

Für Probleme werden keine Lösungen angeboten und die Jugend siehe Demo gegen Artikel 13 jetzt 17 des neuen Urheberrechtes als nicht existent von der Politik dargestellt. Außerschulische Projekte w.z. B. Thema Tierschutz werden vom Staat kaum noch finanziert oder massiv gekürzt. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Jugendlich teilweise in ihren kindischen bockenden Trotz verfallen und einfach rebellieren. Was bei den Eltern in den Kinderjahren geklappt hat, muss ja auch gegen die Gesellschaft funktionieren!

Wie passt Annalena Hartung alias Annycety hier herein?

Bei Annalena Hartung alias Annycety konnte man eindeutig die einseitige Informationseinholung erkennen. So veröffentlichte sie eine Petition auf OpenPetition! Das ist erst einmal nichts schlimmer und ich begrüße jeden jugendlichen der sich politisch engagiert! Doch wenn man sich nur einseitig präsentiert und wie im Fall von Annycety die Argumente der Gegenseite gänzlich vorenthält, verbunden mit der Quellenangabe auf PETA, da sollten schon die Alarmsirenen losheulen!

Dazu veröffentlichte Annalena Hartung auf ihren YouTube-Kanal immer wieder Videos, zum Thema Tierquälerei im Zirkus, ohne einen einzigen belegbaren Beweis zu präsentieren! Hat man die von ihr als Beweis belegten PETA Argumente als falsch aufgezeigt, kam die Trotzhaltung mit dem Argument und trotzdem quälen sie Tiere!

Man widerlegt also ihre vorgebrachten Argumente und belegt das diese Falsch bzw. Manipuliert sind und trotzdem soll ihre Behauptung richtig sein, obwohl sie ohne einen einzigen Beweis nun dasteht! Die Gedanken bei Annalena Hartung schienen ehern in Richtung zu gehen! „Es muss einfach wahr sein, es kann nicht anders sein!“

Petitionen kommen und gehen

Seitdem ich mich nach dem kriminellen Angriff von PETA auf meinen Mailserver im Jahr 2013, mit dem radikalen Tierschutz in Form des Tierrechtes befasse, habe ich hunderte gleichlautende Petitionen gesehen, die ein Wildtierverbot für Zirkusse forderten. Nicht eine einzige besaß nur den Ansatz des Erfolges, da man sich immer wieder auf die von PETA verbreiteten Lügen bezog! Auch wenn man eine PETA Lüge immer wieder wiederholt, kann und wird sie nicht wahr werden!

Obwohl Annalena Hartung große Unterstützung von der Tierschutzpartei bekam, erreichte sie gerade einmal etwas über 500 Unterschriften und ließ letztendlich die Petition fallen! Die Tierschutzpartei postete einen Artikel über die Petition von ihr! Nur scheinen die Deutschen mittlerweile aufgrund der Vielzahl und immer wieder erfolglosen Petitionen müde zu sein!

Die massenhafte Flut von gleichlautenden unbegründete Petitionen haben dieses politische Mittel völlig nutzlos gemacht! Politischen Druck kann man nicht mehr mit einer Petition aufbauen, da Politiker von haltlosen Petitionen überflutet werden!

Nach kurzen argumentlosem Widerstand, wechselte Annalena Hartung einfach das Thema

Als Annalena Hartung auf ihrem YouTube-Kanal Annycety gänzlich die Argumente verloren gingen, wechselte sie einfach das Thema. So brachte sie am 14.02.2016 das Video „SCHNITZELPIZZA einfach selber machen! | Annycety“ selber machen und bewarb dieses Video sogar unter dem Hashtag #WildtierverbotimZirkus! Schon skurril, wenn man einerseits Tierrechte forder und andererseits sich 5 saftige Schweineschnitzel auf eine Pizza packt!

Nach über einem Jahr Pause versuchte sie einen Neustart auf YouTube und reagierte auf Videos, die ekelhafte Eiterbeulen auf menschlichen Extremitäten aufzeigten, oder wie ein Arzt Maden aus dem Körper eines Menschen zieht! Hier erhielt sie da aber auch einmal eine Verwarnung von YouTube, was sie zu dem Thema Lostplacet wechseln ließ. Hier besuchte sie verlassene Orte, wobei man wirklich bessere Videos zu diesem Thema findet. Ihr letztes auf YouTube erscheinende Video trägt den Namen „BORDELL GEFUNDEN! | Tragische Geschichte..| Lost Place“ und erschien am 22.05.2021, also fast vor einem Jahr!

Was macht Annalena Hartung heute?

Sie selbst gibt an, sie sei ausgebildete Schauspielerin! Bekannt ist nur, dass sie bisher einmal in einer Scripte Reality-TV Show eine kleine Nebenrolle bekam. Der große Traum vom Schauspielerfolg ist nach den Jahren noch nicht eingetreten, wobei man in diesem Bereich auch es schwer haben wird! Was sie letztendlich tatsächlich beruflich mit ihren 22 Jahren derzeit macht, lässt sich nicht recherchieren!

YouTube scheint sie gänzlich den Rücken gekehrt zu haben. Seit fast einem Jahr ist hier kein neues Video hochgeladen worden. Dafür ist sie auf TikTok sehr aktiv! Sie hat sogar während ich diesen Artikel geschrieben habe dort ein neues Video hochgeladen!

Fazit:

Annalena Hartung schien noch rechtzeitig die Kurve in ihr Leben gefunden zu haben, ohne dass sie in die Tierrechtsszene abgedriftet ist. Ob es auch ein Erfolg von GERATI ist, dass sie sich jetzt ehern auf ihr Leben konzentriert als, als Mitläufer der Tierrechtsszene herzuhalten, kann wohl bejaht werden. GERATI wünscht ihr natürlich bei der Erfüllung ihrer beruflichen Ziele viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…