PETA Juristen verzweifeln gänzlich an GERATI – PETA Pfändungsversuch wird gerichtlich abgeschmettert
PETA Juristen verzweifeln gänzlich an GERATI – PETA Pfändungsversuch wird gerichtlich abgeschmettert

PETA Rechtsanwalt (PEEEP) – Ups, er ist kein Rechtsanwalt mehr – Krishna Singh hat die Kanzlei Günter aus Hamburg beauftragt, eine Pfändung zu erlassen und scheiterte dabei kläglich! Selbst das zuständige Amtsgericht Potsdam wies diesen PETA Pfändungsversuch zurück und stellte die Pfändung vorläufig ein!

Zum Beginn dieses Artikels ein kleiner sarkastischer Spruch, den ich ja expliziert für PETA und deren Unterstützer, als Sarkasmus kennzeichnen muss!

Es gibt intelligente Menschen, dann gibt es Tierrechtler und die noch tiefer liegende Gruppe, von PETA und deren Unterstützern!

Screenshot Facebook-Seite PETA Nein Danke
Screenshot Facebook-Seite PETA Nein Danke

Ich hatte es ja bereits auf Facebook in einem Beitrag angekündigt. Es ist wieder einmal etwas passiert, wo ich gänzlich die Intelligenz von PETA und deren Kanzlei infrage stellen muss. Insbesondere wenn man die Akteneinsicht besitzt, weiß, wo mein Wohnsitz ist und die Angaben, die ich dem Gericht zur Verfügung gestellt habe!

PETA Pfändungsversuch scheitert kläglich

Am 5. April 2022 bekam ich ein Schreiben vom Amtsgericht Potsdam! Ich freute mich schon auf einen neuen Klageversuch, aus dem Umfeld einer anderen Tierrechtsorganisation! Jedoch nein, dabei handelte es sich um ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss und der Zustellbestätigung an den Drittschuldner PayPal Deutschland!

Mir zog es ein breites Grinsen ins Gesicht. Man darf sich schon fragen, ob es Dummheit ist oder fehlender Rechtsverstand ist, den die PETA vertretende Kanzlei Günther aus Hamburg, an den Tag legt! Selbst Dr. Edmund Haferbeck, ehemaliger und jetzt degradierter Rechtsberater von PETA, scheint mit der Kanzlei Günther nicht so ganz zufrieden zu sein. Jedenfalls lobte er in vollen Zügen am 9. April, auf einer Ansprache bei der Tierrechtsdemo, die Arbeit von Rechtsanwalt Dr. Walter Scheuerl von der Kanzlei Graf von Westphalen aus Hamburg! 

Da ich für volle Transparenz stehe, veröffentliche ich natürlich auch diesen PETA Pfändungsversuch! Hier erst einmal das Schreiben, was mich vom Amtsgericht Potsdam erreichte …

Tierrechtler beginnen zu früh zu jubeln

Ich kann mir vorstellen, dass mit dem Klick auf den PDF-Link viele Tierrechtler voreilig Jubelschreie ausführen! Doch wie heißt es immer!

Wer zuletzt lacht, lacht am besten

 

Und so ist es auch in diesem Fall! Ich muss es immer wieder erwähnen! Es gibt intelligente Menschen und dann gibt es Tierrechtler und erst später kommt PETA mit ihren Unterstützern!

Jeder sollte eigentlich wissen, dass bei globalen Unternehmen wie auch PayPal der Wohnsitz, das zuständige Unternehmen begründet. PayPal Deutschland verwaltet nur Deutsche mit dem Wohnsitz in Deutschland! Also ist bereits von vornherein ein ganz falsches Unternehmen als Drittschuldner genannt worden. Als Nächstes darf man sich fragen, ob ich überhaupt ein eigenes PayPal-Konto besitze, oder ist es nicht doch ehern ein Business-PayPal-Konto, was einem Unternehmen gehört! 😉 

Natürlich bin ich mehr als „AMUSED“ wenn ich die Summe sehe und das der radikale PETA Jurist soviel Geld um sonst zum Fenster hinauswirft! Allein dieser PETA Pfändungsversuch beläuft sich auf einen Gesamtbetrag von 195,59 €! Allein die Zustellung an PayPal Deutschland beläuft sich auf 30,55 €! Geld, was er nie wieder sehen wird. Ich hoffe, er kann bei seiner Verranntheit, GERATI mundtot zu machen, die Miete und Stromkosten auch noch weiter leisten! Nicht das man ihn irgendwann unter einer Brücke besuchen darf, wie ich bereits in dem Artikel PETA fordert „Rettet unsere Haut“!

PETA fordert „Rettet unsere Haut“
PETA fordert „Rettet unsere Haut“

Gescheitertes Geburtstagsgeschenk

Ob es Absicht, oder Zufall war? Jedenfalls wurde der PETA Pfändungsbeschluss am 2. Februar dem Amtsgericht Potsdam zugestellt! An diesem Tag hatte ich Geburtstag. Ich freue mich natürlich, wenn mir PETA und auch andere Tierrechtler an diesem Tage eine besondere Freude machen wollen. Auch wenn ich von diesem Geschenk erst am 5. April zur Kenntnis bekommen habe!

Letztendlich war die Freude mit dem Fax vom 12. April vom Amtsgericht Potsdam um so größer!

Widerspruch gegen die PETA Pfändung

Natürlich habe ich noch am selbst Tag einen Widerspruch gegen die PETA Pfändung eingelegt! Es ist schon mehr als skurril und deutet wohl ehern auf fachliche Dummheit der Kanzlei Günther aus Hamburg hin. Diese besitzen Kenntnis davon, dass mir bis heute das angebliche Anerkenntnisurteil nicht vorliegt. Allein, wie das Anerkenntnisurteil zustande gekommen sein soll, ist schon mehr als fraglich!

Rechtsanwaltskammer Stuttgart teilt mit, Krishna Singh nicht mehr als Rechtsanwalt zugelassen
Rechtsanwaltskammer Stuttgart teilt mit, Krishna Singh nicht mehr als Rechtsanwalt zugelassen

In dem von ihm angestrebten Klageverfahren begehrte Krishna Singh die Unterlassung der von mir in einem Artikel verfassten Aussage, „Er hätte seinen Rechtsanwaltstitel verloren!“ 

Er belegt, dass er ihn freiwillig abgegeben hat, was auch stimmen mag!

Jedoch ist die Aussage „Er hat verloren“ deutsche Umgangssprache!

So sagt man, wenn einer seinen Führerschein wegen Alkohol am Steuer abgeben muss auch …

Er hat seinen Führerschein verloren.

Dasselbe gilt für eine Jobkündigung! Auch hier sagt man umgangssprachlich …

Er hat seinen Job verloren.

Wie es zu dem angeblichen Anerkenntnisurteil kommen konnte, kann mir weder das Landgericht Berlin noch mein damaliger Anwalt erklären, der nicht mehr erreichbar ist! Anerkenntnisurteil bedeutet, ich habe die Schuld anerkannt. Das habe ich jedoch zu keinem Zeitpunkt getan. Ich bin nach einem Telefonat nach der Gerichtsverhandlung davon ausgegangen, dass eine außergerichtliche Einigung stattgefunden habe. Ich lösche den Artikel, was ich auch tat und Krishna Singh zieht die Klage zurück! Diese Vermutung bestätigte sich auch, da ich weder ein Urteil noch sonst weitere Gerichtsschreiben erhielt!

Für mich was das damit erledigt. In der zwischen Zeit sollen jedoch irgendwelche Ordnungsmittelbeschlüsse durch das Landgericht Berlin erlassen worden sein, wovon ich auch keine Kenntnis erhielt! Erst letztes Jahr sendete mir mein damaliger Anwalt eine neue Klage von Krishna Singh zu, worauf ich ihn fragte, wo das Urteil und die in der Klageschrift angesprochenen sind, denn ich habe nichts erhalten. Seitdem ist der Rechtsanwalt nicht mehr erreichbar.

Mittlerweile droht ihm ein anwaltsgerichtliches Ermittlungsverfahren von seitens der zuständigen Rechtsanwaltskammer, an die ich mich mit einer Beschwerde gewendet hatte! Auch dort hat er seit Oktober 2021 trotz mehrmaliger Aufforderung, keine Stellung zu der Beschwerde abgegeben!

Letztendlich kann ich nichts unterlassen, von dem ich keine Kenntnis besitze! Und wie gesagt, allein das Verhalten meines ehemaligen Rechtsanwaltes in Verbindung mit dem Verhalten des Landgerichtes Berlin lässt hier viele Vermutungen zu! Insbesondere PETA greift immer wieder öffentlich Rechtsanwälte an, die Kritiker von PETA verteidigen, wie zum Beispiel Dr. Walter Scheuerl von der Kanzlei Graf von Westphalen! Hat mein ehemaliger Rechtsanwalt Todesangst? Verwundert wäre man nicht, wenn man die Radikalisierung von PETA und deren Unterstützer sich anschaut. Aber auch das, dass Landgericht Berlin mir auf einmal jede PKH Ansprüche verwehrt, mit der Begründung auf dieses Urteil und der Aussage ich würde PETA sowieso nur beleidigen! Dabei mache ich genau das, was PETA auch jeden Tag mit ausgewählten Opfer macht! Siehe Circus Krone, siehe TUI und weitere Tierhalter! Ich frage mich wirklich wie viel PETA an die Richter gezahlt hat! Dieses ist in Indonesien üblich, hier kann man mit Geld ein Urteil dank Korruption kaufen. Sowas dachte ich eigentlich, gibt es in Deutschland nicht!

Gegen den PETA Pfändungsversuch legte ich Widerspruch ein

Amtsgericht Potsdam folgte meinem Widerspruch und setzte die Pfändung aus

Wie zu erwarten, wenn PETA außerhalb der Gerichte Berlin auf GERATI trifft, sieht die Welt auf einmal nicht mehr so rosig aus! Was will man auch anderes erwarten, wenn im Berliner Justizsenat der PETA Rechtsanwalt Christian Arleth eingeschleust wurde und seine Arbeit wie im Beschwerdeverfahren beim Bundesverfassungsgericht, der 4 Berliner Bezirke Pro PETA berät! Welchen Einfluss dieser Christian Arleth, als PETA Rechtsanwalt auf die beim Landgericht Berlin anhängigen Klagen von PETA gegen GERATI hat, lässt sich nur erahnen!

Hier jetzt das Antwortschreiben des Amtsgerichts Potsdam auf mein Widerspruch, gegen den PETA Pfändungsversuch …

Was bringt der Aufwand, wenn PETA und deren Kanzlei sowieso mit ihrem Pfändungsversuch ins Leere laufen?

Natürlich könnte ich mich genüsslich zurücklehnen und mich über PETA köstlich amüsieren! Dann hätte ich aber auch, als ich erfolgreich die von PETA gegen meinen Mail-Server gestartete kriminelle Mailbomben-Attacke beendet wurde, einfach mich zurückziehen können und mein ungestörtes Leben, weiter im Paradies leben!

Fakt ist jedoch, dass PETA die kriminellste und Terroristennahe Vereinigung ist, die mit Straftaten andere Menschen nötigen will. Selbst tötet PETA jedes Jahr tausenden Tiere aus purer Profitgier und schreckt auch vor Diebstahl von Haustieren und deren sofortige Tötung zurück!

Wer Kritik in Deutschland gegen PETA äußert, muss mit perfider Gewalt gegen sich und Angehörige rechnen! Dabei kann man froh sein, dass bisher keine Tote auf das Konto von PETA gingen. Obwohl, PETA ist sehr wohl schuld am Tod eines Menschen. PETA forderte die Befreiung eines Elefanten. Als dieser dann tatsächlich in Buchen befreit wurde und einen Menschen tötete, wollte PETA auf einmal von ihrer MORDKAMPAGNE nichts mehr wissen!

GERATI steht für Aufklärung von den illegalen Machenschaften von PETA und anderen Tierrechts-Orgas. Auch wenn PETA alles versucht GERATI Mundtot zu machen scheitern sie immer wieder.

Und wenn du die Arbeit von GERATI gut und wichtig findest, dann würde ich mich über eine kleine finanzielle Unterstützung freuen! Auch wenn du GERATI nicht finanziell unterstützen kannst, hilft es enorm weiter, wenn du Artikel teilst, likst und z. B. den YouTube-Kanal von GERATI TV abonnierst!

2 Kommentare
  1. Hi Silvio, Ich muss dir da zu folgenden widersprechen. “Es ist schon mehr als skurril und deutet wohl ehern auf fachliche Dummheit der Kanzlei Günther aus Hamburg hin.” Diese Anwaltskanzlei ist eigentlich ganz clever. Wäre ich RA mit Kanzlei, hätte ich gerne nur solche Klienten wie PeTA. Sie wissen genau, dass solche Klagen abgewiesen werden, bekommen aber trotzdem den vollen Satz für wenig bis gar keine Arbeit ausbezahlt. PeTA ist für Anwälte die den g.e.V. vertreten eine Gelddruckmaschine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

GERATI erstattet Strafanzeige gegen Richter des Landgerichts Berlin, dem ehemaligen Justizsenator von Berlin Dirk Behrendt und PETA Rechtsanwalt Christian Arleth

Anders als der radikale Tierrechtsverein PETA, deren Mitarbeiter Straftaten nicht scheuern, bietet GERATI die volle Transparenz. GERATI wirft in der Strafanzeige den Richtern des Landgerichts Berlin Thiel, Hurek und Saar, sowie dem ehemaligen Justizsenator von Berlin Dirk Behrendt und PETA Rechtsanwalt Christian Arleth Rechtsbeugung vor und erstattete heute Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Görlitz!

Beschwerde über die von Colin Goldner vom Great Ape Project (GAP) beauftragte Rechtsanwaltskanzlei, bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer eingereicht

Beschwerde über die von Colin Goldner vom Great Ape Project (GAP) beauftragte Rechtsanwaltskanzlei, bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer eingereicht

Gerichtsverfahren von Dr. Edmund Haferbeck (Peta) gegen GEARTI abgesagt!

Der Gerichtstermin 27 O 519/19, vom 08. April 2021 wurde durch das Landgericht Berlin aufgehoben. Als Grund wird hier der Befangenheitsantrag des Beklagten benannt.

Colin Goldner vom Great Ape Project wendet sich erneut über seine Rechtsanwälte an GERATI

Colin Goldner vom Great Ape Project scheint seinen Meister in GERATI gefunden zu haben. Anders lässt es sich nicht erklären, dass er seine Rechtsanwälte zu solchen DUMMEN Schreiben animiert!