Peter Hübner beweist, Veganer können nur Lügen

Peter Hübner beweist, Veganer können nur Lügen

Peter Hübner beweist, Veganer können nur Lügen

Peter Hübner und seine sogenannten „UNTERSTÜTZER“, beweisen wieder einmal, das Vegan die Törichtheit fördert. Selbst als größter Kritiker, gegen normal lebende Menschen, ist er umso erzürnter, wenn man sich über die vegane Ernährungsweise belustigt!

Peter Hübner behauptet immer wieder, er sei ein ausgebildeter Metzger. Dieses ist gelogen, wie er selbst in einem Interview einräumen musste. Ein deutsches Sprichwort sagt …

„Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht!“

Gleichzeitig hat sie insbesondere Peter Hübner gegen Bauern eingeschossen. So schreibt er z. B. auf Facebook folgendes …

Die kreiszeitung.de hat ihren Ruf als Pro-Bauernblatt und Veganfeindliche Zeitung wieder einmal untermauert.

Diese stupide Aussage findet man bei Veganern immer wieder. Gern würde ich Peter Hübner einmal fragen, wovon er sich ernährt und wer denn seine veganen Nahrungsmittel produziert! Es hat den Anschein, dass Peter Hübner tatsächlich denkt, dass alle seine veganen Produkte im Supermarkt wachsen!

Beschwerde beim Presserat von Peter Hübner beweist, vegan macht dumm!!!

Peter Hübner hat tatsächlich, wegen einem sarkastischen veganen Artikel, der in der Kreiszeitung erschienen ist, sich beim Presserat ausgeheult. Ihm schien es überhaupt nicht zu passen, dass die Kreiszeitung den Artikel …

„Wir sind alle verloren“

Frittiertes Wasser: Der neue „heiße Scheiß“ für Veganer entsetzt das Netz

veröffentlichte.


Screenshot Facebook Seite Peter Hübner

Und auch hier konnte man Peter Hübner wieder einmal seine Lügen nachweisen. Denn er behauptete folgendes unter der Beschreibung des Schreibens auf Facebook …

Presserat eingeschaltet

Nachdem die kreiszeitung.de letzte Woche einen unglaublichen Fakebeitrag bzgl. Veganismus veröffentlicht hatte (Link dazu: https://www.facebook.com/1073782919400953/posts/4381297411982804/?d=n ) und sich auf meine schriftliche Rückfrage nicht gemeldet hatte, schaltete ich den Presserat ein.

Inzwischen ist der Beitrag von deren Seite gelöscht worden

Da hat Herr Hübner sich wohl zu weit aus dem Fenster gelehnt. Denn der Artikel ist auf der Webseite und auch auf Facebook weiterhin abrufbar. Sein perfider Jubelschrei durch eine Beschwerde beim Presserat, eine Löschung erwirkt zu haben, platzte wie eine Seifenblase!

Presserat kann nur Empfehlungen geben, jedoch keine Löschung veranlassen!

Der Presserat versucht den Pressekodex den Medien nahezulegen. In der Regel ehern Erfolglos, wie man es bei der Bild-Zeitung sehen kann! Gleichzeitig ist an diesem Artikel nichts auszusetzen, da man als normaler Mensch sofort den unterschwelligen Sarkasmus erkennen kann. Nur eben nicht Herr Peter Hübner! Jeden Artikel der gegen normale menschliche Ernährung geht, oder Pro vegan ist, wird von Hübner in den Himmel gelobt. Bei negativen vegane Artikel bekommt er dafür einen Heulkrampf und stampft wie ein fünfjähriger Junge mit den Füßen auf den Boden.

Als kleiner Tipp für Herrn Hübner! Wie wäre es vielleicht einmal, in das Grundgesetz zu schauen und hier expliziert im Artikel 5. Im Absatz 1 heißt es …

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

Man kann also sehen, dass Peter Hübner eine Zensur rein nur für negative Berichterstattung zum Thema vegan fordert! Dass seine Anschuldigungen haltlos sind, dazu muss man nicht einmal ein Jurist sein, oder Journalismus studiert zu haben.

Wer Kritik äußert, sollte auch Kritik einstecken können

Dieses verlernen Veganer anscheinend. Ob dieses durch ihre Ernährungsweise, verbunden mit Mangelernährung zusammenhängt, sollte einmal wissenschaftlich untersucht werden. Auch Peter Hübner übt immer wieder öffentlich Kritik. Jedoch kann er seine kritischen Behauptungen nicht mit Fakten belegen. Merkt er, dass er keine Argumente in einer Diskussion mehr vorbringen kann, sperrt er seinen Diskussionsgegner einfach in den sozialen Medien! Gleichzeitig jammert er aber rum, dass niemand mit ihm diskutieren möchte. So ist er auf seine teilweise sehr plump und unwissenden Unterstützer angewiesen, deren Kommentare vor Dummheit nur so strotzen.

Kommentar Auszüge Facebook Seite Peter Hübner:

Screenshot Facebook Seite Peter Hübner

Das ist nur ein kleiner Auszug der intelligenten Kommentare, die auf der Facebook Seite von Peter Hübner, so erscheinen. Man darf sich natürlich einmal fragen, was Herrn Hübner denn so an diesem Artikel stört und warum er diesen unbedingt gelöscht haben möchte! Hat er wirklich so große Angst vor diesem Artikel, das hunderttausende von Veganern, aufgrund dieses Artikels, sich vom Veganismus abkehren? 

Schaut man sich dann den Kommentar von Luige Veg an, verbunden mit einem Blick auf ihr Profil, landet man auf einmal auf einer Schwurbler-Corona-Leugner Seite! Attila Hildmann lässt grüßen. Mit solchen Menschen umgibt sich also Peter Hübner und findet es ganz toll, das diese öffentlich Corona leugnen und seine Seite dazu benutzen, um für ihren Mist, neue Kontakte zu knüpfen! 

Bevor Peter Hübner mit dem Finger auf andere zeigt, sollte er erst einmal bei sich selber aufräumen!

Die mobile Version verlassen