PETA – die Scheinheiligkeit im Tierschutz
PETA – die Scheinheiligkeit im Tierschutz

PETA möchte anderen vorschreiben, wie sie mit Tieren umzugehen haben! Jedoch ist die Arbeit mit Tieren, bei PETA, die pure Tierquälerei!

In Ihren sozialen Medien präsentiert sich PETA als tierfreundlich und kritisiert immer wieder andere Tierhalter! Erstaunt muss man dann aber wieder feststellen, dass die Behauptungen von PETA falsch und dazu in vielen Fällen gefälscht bzw. manipuliert sind. Das beste Beispiel ist hier die Kampagne von PETA gegen den Ergebniszoo Hannover! Hier kam die ermittelnde Staatsanwaltschaft zu der Erkenntnis, dass die als Beweis für eine Tierquälerei präsentierten Videos, so stark manipuliert wurde, dass man davon ausgehen kann, dass PETA in ihrer Strafanzeige falsche Tatsachenvorwürfe vorsätzlich geäußert hatte. Sequenzen wurden manipuliert und völlig aus dem Zusammenhang gerissen!

Warum wurde Maya gestohlen und von PETA getötet?

Selbst vor Diebstahl schreckt PETA nicht zurück. So stahlen PETA Mitarbeiter einen kleinen Familienhund und töteten diesen sofort. Warum PETA? PETA behauptet, es sei ein Versehen gewesen. Wie kann man aus Versehen ein Tier tötet?

Ein befreundetet Tierrechtler von PETA, zahlte in Indonesien 50 USD, damit er Videoaufnahmen machen konnte, wie ein Hund bei lebendigem Leibe, verbrannt wird. Im Artikel behauptete PETA, dass dieses in Indonesien Standard sei! Die Los Angeles Times begab sich auf Recherche und ermittelte den Hundefleischverkäufer. Dieser widersprach der Behauptung und gab an, dass er 50 USD von dem Tierrechtler erhalten habe, damit dieser es filmen konnte, da er auf solche bestialischen und perversen Filme stehe!

Dass PETA auf ihre Lügen steht, kann man daran sehen, dass dieser Artikel von PETA immer noch online ist, obwohl hier in einem Gerichtsverfahren in den USA bewiesen wurde, dass der Tierrechtler selbst diese Tierquälerei einforderte.

Auch in Deutschland steht PETA, auf abartige Tierquälerei!

So wurde von PETA eine Kuh drangsaliert, weil sie ruhig und gemütlich, in dem Stall stand! PETA selbst dokumentierte diese eigene Tierquälerei. Im Video kann man deutlich erkennen, dass die Kuh ganz ruhig da steht und als sie wild hin und her sprang, entfernte PETA die rechte untere Ecke. Man kann vermuten das die Kuh entweder mit einem Elektroschocker, oder einem anderen Gegenstand, nur für diese Videoaufzeichnungen drangsaliert wurde! 

PETA BEDEUTET TIERQUÄLEREI

Mit deiner Spende an PETA, finanziert du diese Tierqual und das Töten von Tieren, durch PETA, mit. Bitte informiere dich über PETA und spende dein Geld lieber einem Tierheim in deiner Nähe. Denn dort fließt deine Spende tatsächlich in die Hilfe für Tiere!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…