Peter Hübners Sonntags Livestream auf Facebook wegen Hetze gesperrt!
Peter Hübners Sonntags Livestream auf Facebook wegen Hetze gesperrt!

Noch während des üblichen Sonntags Livestream von Peter Hübner verschwand dieser plötzlich auf Facebook! Seine Stellungnahme offenbart seine Verlogenheit!

Lügen von Peter Hübner haben wie immer kurze Beine. Nicht nur das er bei seiner Berufsausbildung, Medien und Unterstützer über Monate angelogen hatte. So behauptete er als Mitglied des unterbesetzten Vereins Metzger gegen Tiermord, eine Ausbildung als Metzger genossen zu haben. In einem Interview gefragt von einem Journalisten, musste er diese absurde Behauptung zurücknehmen.

Ob dieses der Grund ist, das er sich von dem Verein Metzger gegen Tiermord entfernt, ist noch nicht geklärt. Offensichtlich befindet sich dieser Verein aber in Auflösung, da dieser derzeit nur noch aus 2 Vorstandsmitgliedern besteht.

Das ist nur eine der vielen gescheiterten Versuche, im Tierrecht als Mensch, Fuß zu fassen. Nicht nur das er aus der Partei Ethia regelrecht entsorgt wurde, bevor diese sich auflöste, nein selbst bei diversen Tierrechtsorgas scheint er nach kurzer Zeit ein sehr unbeliebter Zaungast zu sein und wird dort immer wieder abgeschoben.

Peter Hübners Sachverstand lässt sich mit einfachen Argumenten ins Wanken bringen

Anstatt seine Überzeugung, durch wahrheitsgemäße Fakten zu belegen, löscht und sperrt er unliebsame Kritiker wie GERATI aus und beginnt eine Hetzkampagne gegen diese. So präsentierte er erst kürzlich in einem Video, auf das ich heute in einem YouTube Video reagieren werden, seine überaus verzweifelnden Aussagen durch pure Hetze, Kritiker wie mich Mundtod zu machen.

Dabei vergisst er gänzlich, dass wenn man Kritik übt, man dann auch eigene Kritik einstecken sollte. Monatelang laberte er was von Dialogbereitschaft mit Kritikern. Als er dann mitbekam, dass er auf die Argumente seiner Kritiker keinerlei Antworten in Form von belegbaren Fakten vorbringen konnte, änderte er seinen Kurs.

Hetze löste Dialogbereitschaft ab

Mittlerweile muss sich Peter Hübner nach eigenen Angaben mehrerer Rechtsverfahren stellen. Anders als im Fall Peta vs. GERATI, scheint er da keinerlei Argumente für seine Unschuld zu besitzen. Wer mit Hass und Lügen in seiner mediengeilen Art, in die Öffentlichkeit stürmt, sollte sich nicht Wundern, dass jede seiner Aussagen überprüft werden.

Und so machte sich Peter Hübner bereits mehrfach lächerlich. Einem Eber dichtete er einen Tumor an und das als angeblich ausgebildeter Metzger. Die Ausbuchtung war leider nur der Sack des Ebers, in dem der Penis versteckt ist. Jetzt ein Vorstoß in Bereich Kopi Luwak, wo er auch gänzlich scheiterte, da er überhaupt keinerlei Ahnung besitzt und sich notdürftig auf Aussagen von Peta stützt, die ich bereits mehrfach widerlegen konnte. Dazu gibt aber heute noch ein YouTube Video auf GERATI TV!

Livestream von Facebook wegen Hetze gelöscht!

In dem gestrigen Livestream wollte er auf einmal das plötzliche Verschwinden erklären. Er behaupte, wie man in der ersten Minute erfährt, den Stream selbst gelöscht zu haben. Grund war angeblich, dass er die Werbebanner, für seine Unterstützungsanfragen, entfernen wollte!

DIE WAHRHEIT SIEHT ABER SO AUS!

Übermittelter Beweis das Facebook den Livestream wegen Hetze gelöscht hat
Übermittelter Beweis das Facebook den Livestream wegen Hetze gelöscht hat

So einfach ist es Peter Hübner seine perversen Lügengeschichten zu widerlegen. Nicht er hat aus Versehen den Livestream gelöscht, sondern Facebook aufgrund von einer Meldung, wegen verbreiten von Hetze auf Facebook. Ausschlag waren die massiven Beleidigungen und Diffamierungen die Peter Hübner, insbesondere gegen Politiker hervorbrachte. 

Selbstverständlich darf man Kritik äußern, sollte dann aber sachlich bleiben und vor allem Fakten präsentieren, die belegbar sind. Peter Hübner übt nur Bashing aus und hetzt gegen alles, ohne einen einzigen Beweis zu besitzen, dass ein gesetzlicher Verstoß vorliegt!

So erfindet Peter Hübner seine eigenen gesetzlichen Bestimmungen, die er der Gesellschaft durch Hetze aufzwingen möchte. Gut das es da GERATI und viele andere Menschen gibt, die sich der Tierrechtshetze entgegenstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…