RIP Robby
RIP Robby

Robby ist gestern friedlich im Kreise seiner Familie für immer eingeschlafen! Viel Kraft ein Robby’s Ziehvater Herrn Klaus Köhler und der ganzen Zirkusfamilie des Circus Belly!

Jahrelang überzogen radikale Tierrechtler, Robby, seinen Ziehvater, Herrn Klaus Köhler und den Circus Belly, mit Hass und Hetze! Sie stellten wüste Behauptungen auf, die sie letztendlich in einem jahrelangen Gerichtsstreit nicht belegen konnten!

Robby ging es bei seiner Familie sehr gut, das stellten letztendlich auch die Richter im Verfahren fest. Tierrechtler versuchten alles und präsentierten dazu auch falsche Gutachten. Ganz vorne beim Hetzen mit dabei, waren, wie üblich, PETA und der ehemalige Kindersexualberater (Dr. Sommer bei der Bravo) Colin Goldner!

Colin Goldner, der Scharlatan der Tierrechtsbewegung

Colin Goldner hat nie eine veterinärmedizinische Ausbildung erhalten, geschweige noch mit Tieren beruflich zu tun gehabt! Trotzdem wurde er von der Giordano Bruno-Stiftung als angeblicher Affenexperte für Great Ape Project berufen! Seitdem präsentiert Colin Goldner seine fachliche Inkompetenz immer wieder. Zu Robby verfasste er ein eigenes Buch, wo er Lügen, Hass und Hetze über Robby seien Familie und Unterstützer verbreitete. Das Buch entpuppte sich als Ladenhüter!

Ganz anders das Buch „Robby – jetzt rede ich“, was selbst bei Amazon den Bestseller-Rank erreichte! In diesem Buch berichtet Robby selbst, über sein Leben und wird dabei von unzähligen Experten aus aller Welt unterstützt!

Tierrechtler bilden sich ein, genau zu wissen, was ein Tier möchte

So forderten Colin Goldner und andere Tierrechtler immer wieder, dass Robby seiner Familie entrissen und er in eine Auffangstation verbracht werden sollte! Das wäre für Robby bereits damals der sichere Tod gewesen! Experten, darunter die Tierärztin und Erfolgsautorin Alexandra Dörnath, begutachteten Robby und belegten, dass es ihm bei der Familie Köhler sehr gut geht! Sie beschäftigten sich über Monate mit ihm! Ein Gegengutachten, was Colin Goldner präsentierte und als Gefälligkeitsgutachten sich herausstellte, behauptete natürlich genau das Gegenteil. Man darf sich natürlich fragen, wie die Gutachter von Colin Goldner ein Gutachten über Robby erstellen konnten, wenn sie kaum, oder nur wenige Minuten sich mit Robby befasst haben. Letztendlich gab das Gericht Robby recht! Er durfte bei seiner Familie bleiben!

Jetzt ist Robby friedlich im Beisein seiner Familie eingeschlafen! Er erreichte das stolze Schimpansen-Alter von 51 Jahren! Er war glücklich bei seiner Familie und liebte seinen Ziehvater Klaus Köhler. Dieses belegen unzählige Fotos und Videosequenzen, die beide zeigen!

Letzter erbärmlicher Versuch der Tierrechtler, mit Hass und Hetze gegen Robby zu wettern

Anstatt Robby zu würdigen, startet PETA und das Great Ape Project, mit dem Tod von Robby eine neue Hetzkampagne! Ich möchte hier nicht weiter darauf eingehen. Zeigt dieses aber, mit welchem Respekt, Tierrechtler das Leben eines Tieres wertschätzen! 

Ruhe in Frieden, Robby! Und deiner Familie wünsche ich viel Kraft in dieser schweren Zeit der Trauer! #GERATI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

PeTA greift erneut Zoo Zajac an

PeTA titelt in seinem Artikel auf der Webseite PeTA.de „Massenware Tier –…

Tierschutzverein Zwickau und seine Inkompetenz

GERATI liebt es, wenn unfähige Möchtegerntierschützer (hier Tierschutzverein Zwickau und Umgebung) ihre eigene Inkompetenz zum…

Tyke – Und die Lügen von PeTA

Tyke zählt für Tierschützer als Sinnbild, dass Tiere in den Zirkussen abgeschafft…

PETA verbreitet Lügen über Zirkusse

Veterinäramt beweist PETA verbreitet Lügen über Zirkusse! Nach Strafanzeige von PETA gegen den Circus Barus, mit dem Verdacht, der mangelhaften Tierhaltung, ermittelte das Veterinäramt! Bei der Kontrolle wurde dem Zirkus vorbildliche Tierhaltung bescheinigt!