PETA verbreitet Lügen über Zirkusse
PETA verbreitet Lügen über Zirkusse

Veterinäramt beweist PETA verbreitet Lügen über Zirkusse! Nach Strafanzeige von PETA gegen den Circus Barus, mit dem Verdacht, der mangelhaften Tierhaltung, ermittelte das Veterinäramt! Bei der Kontrolle wurde dem Zirkus vorbildliche Tierhaltung bescheinigt!

PETA nutzt auf illegale Weise, die Möglichkeit ohne Beweise einer Straftat, Strafanzeigen gegen unschuldige Bürger und Unternehmen zu stellen! Obwohl PETA eine eigene Rechtsabteilung unterhält, scheitert PETA immer wieder, mit ihren Strafanzeigen!

Die Juristen und Rechtsanwälte, die bei PETA angestellt sind, offenbaren immer wieder ihre fehlende Fachkompetenz! Wer nichts kann, geht zu PETA, so scheint das Motto zu sein! Großen Kompetenz scheint man da bei PETA nicht den Mitarbeitern abzuverlangen Wichtig ist nur eins, man muss Vegan sein!

Große Intelligenz braucht man nicht zu besitzen! Hauptsache man ist dumm genug seinen Namen für PETA zu opfern und sich im Internet zum Drops zu machen!

Nach PETA-Anzeige: Tierhaltung im Rodgauer Zirkus in Ordnung

RODGAU. Die Tierhaltung im Circus Barus in Rodgau ist in Ordnung – das hat das Kreisveterinäramt uns jetzt bestätigt. Zuvor hat die Tierschutzorganisation PETA Anzeige gestellt – die Tiere würden unter mangelhaften Bedingungen gehalten.Berberaffen, Kamele, Hunde, Kaninchen: All diese Tiere gehören zum Circus in Rodgau. Doch die sollen laut der Tierschutzorganisation PETA nicht artgerecht gehalten werden – ein Bußgeldverfahren sollte eingeleitet werden. Jetzt hat das Veterinäramt den Zirkus geprüft und keinerlei Beanstandungen gehabt – lediglich bei der Hundehaltung sei ein Mangel aufgetaucht. Ende letzten Jahres beschloss Rodgau, keine Flächen mehr für Zirkusse anzubieten, die Tiere in ihrer Aufführung haben – doch die Entscheidung wurde wieder gekippt.
primavera24.de

Da sitzen hundert dummer Tierrechtler, in einem Großraumbüro und keiner kommt auf die Idee, vor der Strafanzeige einfach einmal, ein eigenes Bild von der Tierhaltung, in diesem Zirkus zu machen! Dafür wird eine haltlose Strafanzeige gestellt und durch eine Pressmitteilung ein unschuldiges Unternehmen an den öffentlichen Pranger gestellt!

Staatsanwaltschaften und Veterinärämter werden hier durch PETA missbraucht und das auf Kosten des Steuerzahlers! Wann unternimmt endlich die Politik und Justiz was gegen den Verein PETA, der nichts für den Tierschutz tut und dabei Millionen von Spendengelder aus dem Tierschutz in dunkle Kanäle verschwinden lässt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

PeTA greift erneut Zoo Zajac an

PeTA titelt in seinem Artikel auf der Webseite PeTA.de „Massenware Tier –…

Tierschutzverein Zwickau und seine Inkompetenz

GERATI liebt es, wenn unfähige Möchtegerntierschützer (hier Tierschutzverein Zwickau und Umgebung) ihre eigene Inkompetenz zum…

Tyke – Und die Lügen von PeTA

Tyke zählt für Tierschützer als Sinnbild, dass Tiere in den Zirkussen abgeschafft…