Warum ich den Namen der Facebook-Seite „PETA – Nein Danke“ in „GERATI“ ändern werde
Warum ich den Namen der Facebook-Seite „PETA – Nein Danke“ in „GERATI“ ändern werde

Bereits seit mehreren Monaten denke ich intensiv über die Zukunft von Facebook und GERATI nach! Facebook ist Fluch und Segen zugleich! Nun habe ich endlich eine Entscheidung mit euch zusammen getroffen!

Der 1. Post auf der Facebook-Seite PETA – nein Danke
Der 1. Post auf der Facebook-Seite PETA – nein Danke

Am 1. Feb. 2013, noch bevor GERATI das Licht der Welt erblickte, postete ich meinen ersten Post auf der Facebook-Seite „PETA – nein Danke“, die damals noch den Namen „PETA – Spam nein Danke“ trug! Erstellt hatte ich die Seite, um anderen aufzuzeigen, wie ich mich gegen die kriminellen Straftaten von PETA, zur Wehr setzte!

Im Dezember 2012 startete PETA eine Mailbomben-Attacke gegen meinen Mailserver! Dabei nutze PETA eine fingierte Petition, um Massen-E-Mails an mich zu senden! Wer glaubt, bei PETA sind die Daten der Unterstützer sicher, der irrt sich! PETA hat mir durch diese Aktion einen Datensatz von über 65.000 E-Mail-Adressen inkl. Vor und Zuname übermittelt! Wer seine Daten an PETA übermittelt und sei es nur durch eine Spende, der sollte sich es dreimal überlegen! Von Datenschutz scheint PETA nichts zu halten, wie ich belegen konnte!

Am 7. Apr. 2017 erstellte ich dann noch die Facebook-Seite „GERATI“! Eigentlich hatte ich vor, die beiden Seiten getrennt zu behandeln. Auf „PETA – nein Danke“ sollten Inhalte von PETA erscheinen und auf GERATI alle anderen! Letztendlich spielte sich dennoch alles auf der Seite von „PETA – nein Danke“ ab!

Entwicklung von Facebook-Seiten und Facebook-Gruppen war damals nicht bekannt und absehbar

Aus heutiger Sicht und Erfahrung hätte ich die Facebook-Seite „GERATI“ erstellt und „PETA – nein Danke“ als Facebook-Gruppe! Obwohl, es gibt nur wenig Unterschiede zwischen einer Seite und einer Gruppe. Für mich jedenfalls wäre es egal, ob es sich um eine Seite, oder einer Gruppe auf Facebook handelt!

Schon kurz nach der Erstellung der Facebook-Seite „GERATI“ kam die Idee auf beide Seiten zusammenzuführen! Doch so richtig habe ich es nie in Angriff genommen. Das mag auch daran liegen, dass Facebook für GERATI nicht mehr so essenziell wichtig war!

Im letzten Quartal hatte ich 94.569 Zugriffe auf der Webseite gerati.de! Das hätte ich mir nie träumen lassen, dass sich täglich tausende von Menschen meine Artikel lesen! Und ja genau diese täglichen tausenden von Menschen animieren mich einfach weiterzumachen! Und dazu gehörst auch DU!

Im dritten Quartal kamen von folgenden Medien Besucher auf die Webseite gerati.de …

  • 40 % über die Googlesuche
  • 20 % direkt durch Eingabe der Adresse
  • 13 % über Facebook
  • 27 % über andere Medien bzw. Verlinkungen von anderen Webseiten!

Facebook Fluch und Segen in einem

Facebook ist zu deutsch „Schei …benkleister“! Heute kann man wegen normaler Umgangssprache eine mehrtägige Sperre von Facebook aufgebrummt bekommen! Die Aussage „Ein Clown ist unter uns“ brachte mir drei Tage Facebook Erholung ein! Den Vogel schoss Facebook jedoch ab, als ein Video, was einen Apfel zeigte, der Knackgeräusche machte, von Facebook 

Facebook meint dieser Apfel ist zu nackt
Facebook meint dieser Apfel ist zu nackt

als Pornografie eingestuft wurde und ich 2017 für 30 Tage pausieren durfte! Allein hier zeigt es doch, dass Facebook völlig überfordert ist, oder besser gesagt nicht in der Lage ist Meldungen und Beschwerden zu prüfen!

Bis 2019 war ich der Meinung, dass ich auf Facebook angewiesen wäre. Immerhin kamen dreiviertel aller Zugriffe damals direkt von Facebook auf meine Webseite! Und wer jetzt wieder denkt, ich sei Zahlen fanatisch, der sollte sich schon einmal überlegen, ob er über Jahre was umsonst macht! Die Zugriffszahlen sind meine Bezahlung und mein Ansporn, weiterzumachen!

Unterstützung für GERATI

Recherche kostet Zeit und Geld!

Du möchtest mich mit einer SPENDE unterstützen?

Gleichzeitig hatte ich in den letzten Wochen einmal ein wenig rumexperimentiert! Die Reaktionen auf meine verlinkten GERATI Artikel hielten sich immer in überschaubaren Dimensionen! Anders sieht es bei einem Bildchen aus, mit einem kurzen Text aus. Ist ja auch verständlich. Beim verlinkten GERATI Artikel geht man ja von Facebook weg, um den Artikel zu lesen. Es ist also nicht notwendig, darauf auf Facebook zu reagieren. Anders sieht es bei Bildern mit Texten aus! Außerdem werden diese ehern geteilt als ein simpler GERATI Artikel! Ihr merkt schon, wo es hingehen soll!

Das Ende von „PETA – nein Danke“?

Nein! Der Name wird sich in „GERATI“ ändern, bzw. werden die beiden Facebook-Seiten zusammengeführt! Und ja, ich werde auch weiter gegen PETA austeilen, sowie auch gegen alle anderen Pseudo-Tierschützer, die unter dem Deckmantel des Tierrechts agieren!

Ich hatte euch in einer Umfrage gefragt, was ihr von der Namensänderung haltet! 63 Prozent waren dafür und einige gaben auch Kommentare ab, die ich natürlich umsetzen werde!

Umfrageergebnis
Umfrageergebnis

Das wichtigste für viele war, informiert zu werden, wie die Umstellung erfolgt und wann! Das wird in mehreren Schritten vollzogen werden.

  1. Seitenname in “GERATI” ändern
  2. Zusammenfügung der beiden Facebook-Seiten “GERATI” beantragen
  3. Hoffen das alles gut geht

Wichtig für mich wäre, dass ich die Facebook URL ./geratide von Facebook für die Seite übernehmen kann! Das sollte rein logisch kein Problem darstellen! Beginnen werde ich Morgen und ich hoffe das bis Montag alles auch bei Facebook erledigt ist und die Seite weiter erreichbar bleibt!

Was steht noch auf der Agenda?

In den nächsten Tagen werde ich die Aufmachung der Webseite gerati.de ändern. Dazu wird ein neues Theme installiert! Hier werde ich immer versuchen maximal 60 Minuten die Webseite in den Baustellenmodus zu nehmen. Geplant ist es immer 8 – 9 Uhr Jakarta Zeit. Das wäre 2–3 Uhr deutscher Zeit! Hier soll dann auch mal das System aufgeräumt werden. In den 8 Jahren GERATI.de hat sich viel Datenmüll angesammelt!

Dann soll es endlich auch wieder regelmäßig Livestreams geben. Hier bin ich aber noch am überlegen diese nicht mehr auf Facebook und YouTube durchzuführen, sondern auf Twitch.tv! Gedanken sind hier live auf Tierrechtsaktionen zu reagieren. Videos wird es natürlich auch weiter auf YouTube geben und alle Informationen auf Facebook und den anderen sozialen Medien erscheinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…