Friedrich Mülln von Soko Tierschutz drückt wieder einmal auf die Tränendrüsen
Friedrich Mülln von Soko Tierschutz drückt wieder einmal auf die Tränendrüsen

Friedrich Mülln von Soko Tierschutz ruft zur Jagd auf Tiertransporter und deren Fahrer auf und fängt nach Kritik aus den eigenen Reihen, in einem darauf veröffentlichten Video wieder einmal an, fast zu heulen!

Damit hat Friedrich Mülln wohl nicht gerechnet, dass sein „Jagd-Aufruf“ auf Tiertransporter, selbst in den eigenen Reihen, soviel Kritik auslöst. Anstatt sich dieser Kritik in einem Dialog sich zu stellen, beginnt er wie auch in der Vergangen in einem Video auf die Tränendrüsen zu drücken.

GERATI schaut sich den „Jagd-Aufruf“ von Friedrich Mülln rechtlich einmal genauer an!

So verfasste Friedrich Mülln, auf der Facebook-Seite von Soko Tierschutz folgenden Beitrag …

SOKO Tierschutz

Großer Aufruf – Seid unsere Augen und Ohren

Wir erfassen ab jetzt jede Bewegung von Tiertransportern aller Art in Deutschland.
Das heisst, wir benötigen Fotos von Tiertransportern und Viehanhängern, mit Info wo sie dokumentiert wurden. Und bei Viehanhängern wenn möglich auch ein Foto von der Seite (man kann erkennen ob bei Viehanhängern eine Seilwinde eingebaut ist).

Sollten die Fotos vor einem Schlachthof entstanden sein, bitte Angabe welcher Betrieb und Datum.

So sind wir in der Lage genau herauszufinden, wo welche Firmen operieren, welche Tiere transportiert werden, die Transporter zu zu ordnen und schneller reagieren zu können, wenn einschlägig Bekannte auftauchen.

Bitte schickt uns die Bilder per PN ( #Transport)

-müssen klar und deutlich sein

-mindestens von dem Anhänger hinten

-Angaben zu Ort und Zeit

-Mahnwachen vor Schlachthöfen sind gute Gelegenheiten.

-Beachtet die Strassenverkehrsordnung

-keine Transporter für Sportpferde

Bitte keine Grundstücke betreten und keine Personen fotografieren. Achtet auf eure Sicherheit im Strassenverkehr. Geht keine Risiken ein, Tiertransportfahrer sind teilweise unberechenbar.

Gute Jagd.

Insgesamt 11 x musste Friedrich Mülln diesen Beitrag bearbeiten! Warum wohl?

11 x wurde dieser Beitrag von Friedrich Mülln bearbeitet
11 x wurde dieser Beitrag von Friedrich Mülln bearbeitet

Es müssen schon gravierende Fehler Herrn Mülln in seinem Beitrag unterlaufen sein, wenn er diesen insgesamt 11 x bearbeiten musste!

 Dass Friedrich Mülln besondere kriminelle Energie vorweist, ist umfangreich bekannt. Bereits mehrfach musste er sich vor der deutschen Justiz verantworten!

Er selbst bezeichnet seine Straftaten liebevoll als zivilem Ungehorsam! 

So brachte er in der Erstfassung folgende Aussage …

SOKO Tierschutz

Großer AufrufSeid unsere Augen und Ohren

Wir erfassen ab jetzt jede Bewegung von Tiertransportern aller Art in Deutschland.

Das heisst, wir benötigen Fotos von Tiertransportern und Viehanhängern, mit Info wo sie dokumentiert wurden. Kennzeichen muss erkennbar sein. Und wenn möglich auch ein Foto von der Vorderseite (da weicht das Kennzeichen ab und man kann erkennen ob bei Viehanhängern eine Seilwinde eingebaut ist).

Sollten die Fotos vor einem Schlachthof entstanden sein, bitte Angabe welcher Betrieb und Datum. So sind wir in der Lage genau herauszufinden, wo welche Firmen operieren, welche Tiere transportiert werden, die Transporter zu zu ordnen und schneller reagieren zu können, wenn einschlägig Bekannte auftauchen.

Bitte schickt uns die Bilder per PN:

-müssen klar und deutlich sein

Kennzeichen leserlich

-Angaben zu Ort und Zeit

Bitte keine Grundstücke betreten und keine Personen fotografieren.

Gute Jagd.

Screenshot Bearbeitungsstatus des Facebook-Beitrages von Soko Tierschutz

Friedrich Mülln scheint seit der Pandemie völlig Erfolglos zu sein!

Seine eigens genannten großen Ermittlungen zerplatzten wie Seifenblasen. Die Jägerin, die eine gefangene Katze in einem Käfig, durch mehrere Fehlschüsse tötete, wurde nur zu einer geringen Geldstrafe verurteilt. Die Ermittlungen gegen angebliche Tierquälereien, die Friedrich Mülln über die Medien groß inszenierte, sind letztendlich doch nicht so tragisch gewesen, wie Mülln in seinen manipulierten Berichten erscheinen lassen wollte! 

Und das jetzt auch noch!

Kritik aus den eigenen Reihen

Mit soviel Kritik aus den eigenen Reihen hatte Friedrich Mülln, von Soko Tierschutz nicht erwartet. Und wenn man sich dann noch die zaghaften Erklärungsversuche, die ehern an ein Umerziehungslager erinnern liest, kann man nur mit dem Kopf schütteln!

Hier einige Auszüge …

Julia Lehmann-Bahar

Was ist gemeint mit “einschlägige Bekannte”? In dem Post fehlt leider auch das Problem um das ihr euch sorgt. Als Außenstehende und mit dem Thema nicht vertraute Person verstehe ich den Beitrag daher nicht. Sind es zuviel Tiere? Zu lange unterwegs? Zu weite Strecken? Zu wenig Luft? Zu warum? Kalt? Oder seid ihr generell gegen Tiertransporte? Wäre schön wenn ihr das beantworten könntet.

Pia Wöste

Marnie Black also wenn ich Daten für jedemanden sammeln soll wäre es schon angebracht zu erfahren warum. Wer weiß woran ich mich dann damit beteilige

Julia Lehmann-Bahar

Das ist jetzt wieder so wahnsinnig unkonkret. Was bedeutet das? Was recherchiert ihr und mit welcher Zielsetzung? Ich verstehe euer Anliegen leider nicht. 🤷‍♀️

Andrea Hoch

Wie wäre es wenn die Ursachen behoben werden und nicht immer Unschuldige an den Pranger gestellt werden? Früher konnten wir unsere Tiere selber an einen Schlachthof in der Nähe bringen. Einer nach dem anderen wurde geschlossen. Nicht zuletzt wegen euren Aktionen. Jetzt werden sie hunderte Kilometer transportiert. Nicht mal mehr gut laufende Landmetzgereien können noch selber schlachten, wegen der hohen Anforderungen und wegen Angst vor Tierschützern und auch vor Verbrauchern, denn man ist rechtlich nur sicher wenn man EU zertifiziert ist… Klar darf man nicht weg sehen aber es trifft immer die Kleinen, ganz unten. Aber der Fisch stinkt bekanntlich vom Kopf!

SOKO Tierschutz

Andrea Hoch wie wäre es, wenn wir fühlende Individuen einfach mal ganz in Ruhe ließen? Das würde schlimmes Leid verhindern und die Umwelt freut sich auch ~T

Sabine Ebert

SOKO Tierschutz
Und zack….
Umerziehung geht los!
Ihr braucht euch nicht wundern wenn euch niemand ernst nimmt!

Auszug von Kommentaren Facebook Soko Tierschutz

Wie sieht die rechtliche Bewertung dieses Aufrufs aus?

Fahrzeuge zu fotografieren inkl. deren Nummernschildern dürfte rechtlich erst einmal unkritisch sein! Selbst eine anonyme Veröffentlichung im Internet dürfte ohne Probleme möglich sein, wenn keine Personen auf dem Foto erkennbar sind. Firmenfahrzeuge inkl. deren Werbung, die auf die Herkunft verweisen, dürften auch nicht gegen das Gesetz verstoßen, da diese frei abrufbar sind!

Anders sieht es aus, wenn man mit dem Fahrzeug die Wohnanschrift veröffentlicht. Beispiel: Hier wohnt ein Tiertransport Fahrer! Das verletzt nachweislich die Persönlichkeitsrechte und dann ist neben der Person, die es veröffentlicht, auch der Fotograf haftbar, es sei denn er widerspricht eine Veröffentlichung bei der Übermittlung des Fotos!

Grober Datenschutzverstoß durch Friedrich Mülln von Soko Tierschutz

Friedrich Mülln sagt auf die Frage für was Die Daten benutzt werden folgendes …

SOKO Tierschutz

Pia Wöste die Daten helfen uns bei unsere alltäglichen Recherchen. ~ L

Friedrich Mülln möchte also durch die Daten ein Bewegungsprofil von Tiertransportern und deren Fahrern erstellen. Dieses darf nicht einmal die Polizei ohne richterliche Anordnung! Gleichzeitig werden die Daten durch Mülln gespeichert und niemand weis für was diese bei ihm letztendlich Verwendung finden!

Friedrich Mülln maßt sich also Handlungen an, die nicht einmal Behörden besitzen. Und wenn man ihn dann darauf hinweist, bricht bei ihm der Bedarf aus, den angeblichen Tierquälern, hier die Tiertransportfahrer, die Schuld in einem weinerlichen Video in die Schuhe zu schieben!

Friedrich Mülln offenbart wieder einmal erneut seine fehlende Intelligenz! Es muss schon demütigend sein, wenn der von ihm als Arbeit bezeichnete, zivile Ungehorsam, in der Gesellschaft kein Gehör findet. Die EU stimmte erst kürzlich, gegen ein Verbot von Tiertransporten in Drittstaaten! Eine Demütigung für Friedrich Mülln! So steht er weiter allein auf Feld und Flur und begeht als Berufsstraftäter seine kriminellen Handlungen! GERATI schaut ihm dabei zu und zeigt in Artikeln wie diesen seine eklatante stupide Lebenseinstellung auf!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Jens Waldinger verliert Gemeinnützigkeit

Lange war es auf GERATI still um Jens Waldinger geworden. Im Januar…

Stefan Klippstein kauft Affen und macht sich dabei strafbar

Whistleblower berichten GERATI über Straftaten und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz von dem radikalen Tierrechtler Stefan Klippstein! Dieser kaufte einen Affen, ohne dass dieser einen Befähigungsnachweis besaß, denn er besitzen musste. Als ihm dieses auffiel, erwarb er einen zweiten Affen widerrechtlich und begann dabei mehrere Straftaten!

Rabenmutter Lisa Kainz im Auftrag von Peta Strafanzeige gegen Landwirt

Lisa Kainz hat die Aufgabe von Dr. Edmund Haferbeck übernommen und die…

Wie viel verdient man bei PeTA?

Wie viel verdient man bei PeTA? Diese Frage stellt sich wohl so…