Ein einziger Hubschrauber von Airbus mit einer veganen Innenausstattung reicht aus, damit von PETA eine Auszeichnung folgt
Ein einziger Hubschrauber von Airbus mit einer veganen Innenausstattung reicht aus, damit von PETA eine Auszeichnung folgt

PETA-Mitarbeiter sind nicht die schnellsten, das ist ja bereits bekannt! Dass man aber Airbus, nun von PETA, für einen einzig angefertigten veganen Luxushelikopter auszeichnet, ist neu! Was steckt hinter dem veganen Luxushubschrauber und ist die PETA – Auszeichnung gerechtfertigt? GERATI geht dieser Sache nach!

PETA brachte am 16. Februar 2022 eine Pressemitteilung heraus, wo man mitteilte, dass man Airbus, für seine veganen Ambitionen auszeichnete. Die Auszeichnung von PETA kommt ein wenig spät, wurde doch bereits am 16. November 2021 von Airbus selbst in einer Pressemitteilung, die Auslieferung des Einzelstücks bekannt gegeben. Obwohl PETA über 100 Mitarbeiter beschäftigt, benötigen diese 3 Monate, um diese vegane Innovation zu recherchieren!

Was steckt hinter der PETA – Auszeichnung?

Die Auszeichnung mit dem PETA Vegan Aviation Award erhalten in der Regel Unternehmen, die in irgendeiner Weise ein veganes Produkt auf den Markt bringen! Dabei wird von PETA nicht geprüft, ob das Produkt tatsächlich 100 Prozent Vegan ist. Dass PETA selbst auch durch Tierversuche hergestellte Produkte auszeichnete, konnte man am Beispiel des Shampoos, vom verstorbenen Starfriseur Udo Walz, sehen. Obwohl kurz nach der Auszeichnung bekannt wurde, dass Inhaltsstoffe des Shampoos durch Tierversuche getestet wurden, zog PETA die Auszeichnung nicht zurück. Damit machte sich PETA unter anderem vorsätzlich der Verbrauchertäuschung schuldig!

Aber auch andere Unternehmen erhielten diesen PETA Vegan Aviation Award auf unergründlicher Art und Weise. Egal wie viel Tierqual im Ansinnen des Tierrechts ein Unternehmen verursacht. Bringt es einen einzigen veganen Artikel auf den Markt, wird es durch PETA in der Regel ausgezeichnet. Die Vergabe des Awards ist genauso intransparent, wie die Tierschutzarbeit von PETA selbst! 

Die Wahrheit über die vegane Airbus Helikopter Auszeichnung von PETA

Der deutschen Bauunternehmer Dr. Urs Brunner und seine Ehefrau leben seit Jahren vegan und das ist auch gut so. Anders als andere C-Promis, die dann schon einmal in ihrem veganen Wahn, sich einen Porsche mit Echtleder gönnen, lebt das Ehepaar Brunner ihren veganen Lifestyle in Vollendung aus.

Es ist nichts dagegen einzuwenden, dass Milliardäre mit ihrem Geld auch ihre vegane Lebensweise mit Perfektion zum Ausdruck bringen! Jedoch dass PETA dann Airbus für eine spezielle Einzelanfertigung, eines Hubschraubers ACH145, eine vegane Auszeichnung überreicht, ist wohl in diesem Zusammenhang mehr als fragwürdig!

Der Helikopter verbraucht pro Stunde Flugzeit, zwischen 244 und 258 Liter Treibstoff! Eine Tankfüllung reicht max. 663 Kilometer! Ein Unternehmen wie Airbus, dann mit einem veganen Award auszuzeichnen, dürften hier mehr als kritisch anzusehen sein! 

Ein Millionärspaar, was mit diesem Hubschrauber zu Schickimicki-Partys nach Kitzbühel oder Monaco fliegen wird, dabei tausende von Kilogramm CO₂ im Jahr in die Umwelt entlässt, ist für PETA ein Grund, den PETA Vegan Aviation Award zu vergeben.

Scheiß auf die Umwelt – Hauptsache, es ist VEGAN!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…