Sky du Mont unterstützt tierquälerischen radikalen Tierrechtsverein PETA
Sky du Mont unterstützt tierquälerischen radikalen Tierrechtsverein PETA

Sky du Mont scheint die abartige Tierquälerei und das Töten der Tiere durch den radikalen Tierrechtsverein PETA egal zu sein. Jedenfalls lässt er sich wortwörtlich vor den Karren spannen!

Tierschutz ist wichtig und muss auch gefördert werden. Nur scheinen leider bei vielen ehemaligen Promis, nach dem Ende ihrer Kariere, die Gehirntätigkeit auszusetzen. Oder ist Sky du Mont tatsächlich auf die Kohle, die er für die Kampagne von PETA bekommt, so angewiesen?

Erstaunt muss man feststellen, dass immer wieder C und D Prominente auf PETA hereinfallen und sich überhaupt nicht mit diesem Verein auseinandersetzen. Wie sonnst kann Sky du Mont, im Namen des Tierschutzes, in Verbindung mit PETA Forderungen stellen? Ist ihm nicht bekannt, dass PETA selbst vor abartigsten Tierquälereien nicht zurückschreckt?

PETA stiehlt Hunde von kleinen Kindern und tötet diese

Lieber Sky, gern helfe ich dir auf die Sprünge und präsentiere dir die Wahrheit über PETA! Vor ein paar Jahren wurde bekannt, dass PETA 90 Prozent der Tiere, die in ihre Obhut übergeben werden, einfach tötet. PETA selbst betreibt nirgends auf der Welt ein eigenes Tierheim oder einen Gnadenhof. Und das, obwohl PETA allein in Deutschland über 12 Millionen Euro an Spenden aus dem Tierschutz erhält, landen genau Null Cent bei Tieren

In den USA lockte PETA einen kleinen Hund einem neunjährigen Mädchen an, um ihn wenige Stunden später zu töten. Dabei schreckt PETA nicht einmal davor zurück, Grundstücke illegal zu betreten, um den Hund zu stehlen! Laut Gesetz müssen Fundtiere 72 Stunden lang verpflegt werden. Der kleine Familienhund, der weder krank noch nicht vermittelbar war, wurde einfach von PETA gnadenlos hingerichtet. Nicht einmal ein paar Cent und etwas Wasser ist das Leben eines Tieres, PETA wehrt!

In den Kadavertonnen von PETA finden sich Hunde und Katzenbabys, die einfach wie Müll von PETA entsorgt werden. Frag doch einmal PETA, warum man die Tiere töten muss, wo man doch anderen bei dieser Praxis wiederum Vorwürfe macht? Hat PETA das alleinige Recht, Tiere zu töten?

PETA lässt Hund für 50 USD in Indonesien bei lebendigem Leibe verbrennen!

Auf einem Lebenstiermarkt auf Sulawesi in Indonesien, zahlte ein engbefreundeter Tierrechtler der 1. Vorsitzenden Ingrid Newkirk 50 USD einem Metzger, dass dieser einen Hund bei lebendigem Leibe für Filmaufnahmen verbrennt. In dieser Region liegt das monatliche Familieneinkommen, bei weit unter 125 USD! In einem Gerichtsverfahren in den USA kam die Wahrheit über diese abscheuliche Tat, von der PETA profitierte, ans Tageslicht. Lieber Sky, frage dich doch einmal, warum der Artikel auf der Webseite von Peta.de immer noch online ist, obwohl dieser als Fake gerichtlich nachgewiesen wurde!

PETA will im Jahr 2013 die tierquälerische Haltung von Civetkatzen, die Kopi Luwak produzieren, festgestellt haben! Ich verkaufe selbst Kopi Luwak und habe ein von PETA aufgezeigte Haltung in Indonesien nie gesehen. Gleichzeitig hat sich die indonesische Regierung an PETA USA und ich der in Indonesien lebt, an PETA Deutschland gewendet, um diese angebliche Tierquälerische Haltung zu beenden. Weder die indonesische Regierung noch ich erhielt eine Antwort von PETA! SO ist PETA bestrebt, den Tieren zu helfen. Fazit des Ganzen. Civetkatzen wurden per Regierungs-Dekret zu Haustieren erklärt und dürfen jetzt offiziell in engen Käfigen gehalten werden. Danke PETA für euren tierquälerischen Einsatz!

Und noch einmal Indonesien! Mitten in der Pandemie will PETA in Indonesien eingereist sein, obwohl die Grenzen für Ausländer ohne Aufenthaltstitel gesperrt waren. Gleichzeitig wendete sich PETA Asia an mich und bat mich als Indonesier Kenner mir das Video anzuschauen und darauf zu reagieren. Dieses tat ich natürlich auch. Ich war 2018 auf Sumatra und der Insel Palau Belitung und habe dort auch Kokosnussplantagen besucht. Auf keiner einzigen der über 25 besuchten Plantagen konnte ich die Haltungsbedingungen, die PETA präsentierte, feststellen. Die angeblichen Halter der Affen wurden selbst die Stimmen so manipuliert, dass man nicht einmal die Sprache und das Aussehen erkennen konnte. Nicht einmal eine Angabe, auf welcher der über 17.400 Inseln PETA diese Haltung festgestellt haben will. Man darf auch erstaunt sein, dass PETA immer nur angebliche schlechte Haltung feststellt, jedoch niemals gute, wie ich sei persönlich erlebt habe. Woran mag das wohl liegen? Quält PETA die Tiere selbst nur für die Videoaufnahmen?

Solange PETA vorsätzlich diese Tierhalter schützt, muss man davon ausgehen, dass diese Videos, wie auch das Video mit dem verbrannten Hund zur Spendengenerierung erstellt wurden. Wenn PETA die Tiere so am Herzen liegen würden, dann würden sie doch alles tun, um diese Tiere, die sie angeblich gefunden haben, zu retten! Aber nichts! Weder eine ungefähre Ortsangabe, noch ein Unternehmenshinweis in Indonesien fiel!

Wie sich später herausstellte, führte PETA diese Kampagne nur, um ein befreundetes Unternehmen was mit Kokosmilch handelt zu pushen. Ein Unternehmen, was Kokosnüsse von Plantagen aus Indonesien, Malaysia und Thailand bezieht, die durch Affen gepflückt wurden, wurde öffentlich diffamiert und dieses nachweislich gefakte Video als wahre Behauptung durch PETA hingestellt! Letztendlich ist durch diesem PETA Betrug keinem Tier geholfen!

Die TUI Kampagne, die du so unterstützt

Wer den Loro Parque tatsächlich besucht hat, konnte sich von der sehr guten Tierhaltung überzeugen. Im Loro Parque lebt Morgan ein gestrandeter gehörloser Schwertwal. Eine Auswilderung wäre nachweislich sein sicherer Tod. Die Versorgung, auch die medizinische, ist kostenintensiv. Hier darfst du lieber Sky gern einmal die Frage stellen, warum PETA kein Tierheim in der Welt betreibt und keinen Cent in den aktiven Tierschutz investiert. 

Sollte Morgen tatsächlich seinem unaufhaltsamen Schicksal, dem Tod im Meer überlassen werden, oder sollte man ihn retten? Wenn man ihn retten sollte, wie soll dann seine finanzielle Versorgung sichergestellt werden. Ich gehe einmal davon aus, dass du dich über die finanzielle Lage von Tierheimen in Deutschland wenigstens informiert hast! Seit einigen Jahrzehnten fischen radikale Tierrechtsvereine die Spendengelder aus dem Tierschutz ab. Durch solche Menschen wie du, lieber Sky, werden Menschen zum Spenden animiert. In deinem Vertrag mit PETA darfst du deine Einkünfte nicht offenlegen, aber mal ehrlich wäre dieses Geld, was du von PETA erhalten hast, nicht besser im nächsten Tierheim aufgehoben. Oder ist tatsächlich dein Empfinden bereits so weit abgestumpft, dass du dich mit einem radikalen Tierrechtsverein, der selbst von Diebstahl, der Tötung von jährlich tausenden von Tieren und der abartigsten Tierquälerei nicht zurückschreckt, auf eine Stufe stellst?

Bitte informiere dich und lass kein Blut von unschuldigen Tieren, die von PETA gequält und getötet werden, an deinen Händen kleben!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…