Achtklässlerin Carolina I. von der Gesamtschule Ebsdorfergrund zeigt eindrucksvoll wie die Gehirnwäsche von Peta funktioniert
Achtklässlerin Carolina I. von der Gesamtschule Ebsdorfergrund zeigt eindrucksvoll wie die Gehirnwäsche von Peta funktioniert

Es ist natürlich wichtig, dass Kinder und Jugendliche sich mit aktuellen und kontroversen Themen beschäftigen. Wie in diesem Fall Carolina I. von der Gesamtschule Ebsdorfergrund.

Jedoch erkennt man wie im Fall des Leserbriefes von Carolina deutlich, dass diese sich nur einseitig, bei Peta informiert hat. So tauchen dort nur Argumente auf, die man auf der Webseite von Peta finden kann. Wie zum Beispiel …

Die Wildtiere werden dort mit Gewalt gezwungen Kunststücke vorzuführen, die nicht ihrem natürlichen Verhalten entsprechen, weswegen sie ihre eigenen, wichtigen Verhaltensweisen nicht ausleben oder verfolgen können.

Leserbrief Von Carolina I., Gesamtschule Ebsdorfergrund, Klasse 8G1 veröffentlicht OP-Marburg

Mit keinem einzigen Satz erwähnt zwar Carolina, wie sie die Erkenntnisse erlangt habe, jedoch weist die Wortwahl und teilweise sogar 1:1 Übernahme der Peta Aussagen, auf die Herkunft hin. Auch diese Aussage …

Dazu kommt noch die mangelhafte medizinische Versorgung. Einen Besuch bei einem Tierarzt gibt es leider nicht oft, da sich wenige Tierärzte mit Wildtieren auskennen.

… zeigt das Informationsdefizit von Carolina auf.

Zirkustiere sind die Bestkontrollierten Tiere in Deutschland

Allein an dieser Aussage erkennt man die fehlende Recherche zu ihrem Leserbrief. Zirkusse werden an jeden neuen Standort, von einem Amtsveterinär kontrolliert! Und liebe Carolina ein Veterinär ist ein Tierarzt und wenn dieser als Amtsveterinär tätig ist, muss er natürlich auch die Befähigungen haben, Tiere die ihm vorgeführt werden, zu erkennen!

Insbesondere Peta, sieht immer wieder angebliche Tierquälerei im Zirkus, kann dieses aber nicht belegen. Im Fall des Circus Las Vegas, erstattete Peta Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Kiel. Die damalige Staatsanwältin ließ daraufhin einen Elefanten Beschlagnahmen und zwangsveräußern. Peta organisierte den Abtransport des Elefanten nach Belgien.

Zirkusse kümmern sich aufopferungsvoll um ihre Tiere

Und ja, es gibt auch schwarze Schafe. Die gibt es aber auch überall und auch in der Tierschutz- bzw. Tierrechtsszene! Am Beispiel des Circus Krone sieht man, was Tierliebe im Zirkus, für hohe Lebenserwartung für dir Tiere bringt. Der Circus Krone hat einen eigenen Tierarzt, der sich um die Tiere kümmert. Teure Operationen werden durchgeführt, um den Tieren, die im Zirkus der Familie angehören, zu helfen.

Schaut man sich dann die Argumentation von Peta an, muss man schnell zur Erkenntnis kommen, dass die Behauptungen frei erfunden wurden, oder von Peta sogar vorsätzlich manipuliert wurde, wie im Fall von Circus Krone!

Empfehlung für Carolina von GERATI

Informiere dich umfangreich und nicht nur bei Peta, bevor du mit haltlosen Behauptungen umher wirfst. Wusstest du, das Peta selbst Tiere tötet. Und nicht weil sie Krank sind, nein nur, weil man sich einfach nicht um diese Tiere kümmern möchte. In Deutschland erhält Peta ca. 10 Millionen Euro an Spenden für den Tierschutz! Warum betreibt Peta kein Tierheim, Gnadenhof oder sonst eine Tierhilfsmaßnahme in Deutschland?

Die meisten Behauptungen, die Peta veröffentlicht sind einfach gelogen und dienen nur dem Zweck, ein Image zu erschaffen, was so nicht existiert. Peta kann man mit Scientology, also einer Sekte, vergleichen. Und man sollte eigentlich vor Peta nur WARNEN!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

PeTA greift erneut Zoo Zajac an

PeTA titelt in seinem Artikel auf der Webseite PeTA.de „Massenware Tier –…

Tierschutzverein Zwickau und seine Inkompetenz

GERATI liebt es, wenn unfähige Möchtegerntierschützer (hier Tierschutzverein Zwickau und Umgebung) ihre eigene Inkompetenz zum…

Tyke – Und die Lügen von PeTA

Tyke zählt für Tierschützer als Sinnbild, dass Tiere in den Zirkussen abgeschafft…

PETA verbreitet Lügen über Zirkusse

Veterinäramt beweist PETA verbreitet Lügen über Zirkusse! Nach Strafanzeige von PETA gegen den Circus Barus, mit dem Verdacht, der mangelhaften Tierhaltung, ermittelte das Veterinäramt! Bei der Kontrolle wurde dem Zirkus vorbildliche Tierhaltung bescheinigt!