Frank Albrecht von Endzoo der Hetzer im Schafspelz
Frank Albrecht von Endzoo der Hetzer im Schafspelz

Frank Albrecht vom staatlich aufgelösten Tierschutzverein Endzoo Deutschland fühlt sich immer wieder angegriffen, wenn GERATI Vergleiche zwischen Edmund Haferbeck und Goebbels zieht!

Tierrechtler Frank Albrecht kämpft mit seiner gänzlichen Verzweiflung, gegen seine immer weiter schwindende Bedeutsamkeit. Sein Lebensinhalt zeigt eine gescheiterte Persönlichkeit, mit der er in Verbindung mit wirren Aussagen und Selbstüberschätzung, immer wieder in Erscheinung treten möchte.

Frank Albrecht selbst betitelt sich offiziell als ZooExperte und verbreitet einzig allein auf Facebook seine haltlosen Behauptungen! Er kann weder eine zoologische Berufsausbildung noch ein Studium in diesem Bereich vorweisen. Selbst gibt er an, sein Expertenwissen sich aus Büchern angeeignet zu haben. Gern präsentiert er dann auch seine kleine Übersicht von ausgewählter Tierrechtsliteratur. Die Aussagen, die Frank Albrecht trifft, sind selbst von Laien leicht zu widerlegen. So ist er mittlerweile als der größte Lügner der Tierrechtsszene bekannt!

Von Persona non grata zum angeblich einzig wahren Tier- und Menschenrechtler

So hat es Frank Albrecht als einziger Deutscher tatsächlich geschafft, neben den Nazigrößen, als Persona non grata (Unerwünschte Person) betitelt zu werden. Dieses sprach der Bürgermeister der Stadt Hoyerswerda, der Geburtsstadt von Frank Albrecht aus! Frank Albrecht hatte mehrfach Lügen über den Zoo Hoyerswerda verbreitet.

Aber nicht nur der Bürgermeister der Stadt Hoyerswerda verabreichte dem Lügenbaron Frank Albrecht einen symbolischen Arschtritt. Auch aus der PDS (Nachfolgepartei der SED [DDR]) wurde er ausgeschlossen, als er im Stadtrat von Hoyerswerda saß. Er versuchte daraufhin eine politische Laufbahn bei den Grünen fortzusetzen, konnte aber dort an die Erfolge seiner PDS Kandidatur nicht anknüpfen!

Flucht und Namensänderung

In Hoyerswerder sollte Frank Albrecht einen Ableger der Animal Peace im Osten gründen! Die Vereinsvorsitzende Silke Ruthenberg ist für ihre Menschenverachtung, insbesondere im Zusammenhang mit dem Berliner Terroranschlag bekannt. Aber auch hier scheiterte Albrecht gänzlich. Nachdem er sich selbst mit seiner Familie verworfen hatte, trat er die Flucht nach Nürtingen an. Bis heute trägt Albrecht offen auf Facebook seine Familienfehde gegen seinen Bruder aus!

In Nürtingen lernte Frank, der damals noch Höneck mit dem Familiennamen hieß, Anette Albrecht kennen, heiratet sie, und nahm ihren Namen an. Es lässt sich vermuten, dass Frank Albrecht mit dem Namenswechsel, seine Vergangenheit abstreifen wollte! Doch dazu hätte er sich um 180° wenden müssen. Und so tauchte Frank Albrecht bei PETA auf und musste sich unter PETA Gerichtsverfahren, wegen Straftaten stellen, die er während der Arbeit bei PETA begangen hat!

Nichtjurist Edmund Haferbeck, Leiter der Rechtsabteilung von PETA, übernahm die Verteidigung von Frank Albrecht in seinem Prozess

Edmund Haferbeck trat immer wieder als Verteidiger in Gerichtsverfahren von radikalen Tierrechtlern in Erscheinung. In einem Verfahren erweckter es sogar den Anschein gegenüber eines Richters ein zugelassener Rechtsanwalt zu sein. Jedenfalls wurde er von dem Gericht in dem Urteil als Rechtsanwalt betitelt. In jedem Fall erweckt die Arbeitsweise von Edmund Haferbeck, neben dem Verdacht des Titelmissbrauchs, einen Verstoß gegen das Rechtsberatungsgesetz zu begehen!

Aber auch bei PETA wurde Frank Albrecht nicht alt. In einer Säuberungsaktion, wo namhafte Persönlichkeiten wie Friedrich Mülln, Stefan Bröckling und auch Frank Albrecht unliebsam von PETA entsorgt wurden! Offiziell nannte PETA es eine Umstrukturierung. Kenner wissen jedoch, dass für PETA zu dieser Zeit die Luft sehr dünn wurde, da insbesondere Edmund Haferbeck immer wieder behauptete, kein PETA-Mitarbeiter wurde jemals rechtskräftig verurteilt!

Vereinsgründung EndZoo Deutschland und deren Niedergang

Während die von PETA entsorgten ehemaligen Mitarbeiter Friedrich Mülln und Stefan Bröckling erfolgreich eigene Vereine gründeten, lag bei Frank Albrecht von Anfang an der Wurm drin. Mülln gegründeter Verein Soko Tierschutz, ist nach PETA der bekannteste Tierrechtsverein in Deutschland. Bröckling gründete den Verein Tiernotruf, der sich anders als Tierrechtsvereine um aktive Tierrettungen kümmert. 

Der Verein EndZoo Deutschland blieb ein kleines Lichtchen, man muss schon ehern sagen Glühwürmchen, wo man eine Lupe benötigt, um ihn zu sehen! Fehlende Mitglieder und Unterstützer ließen den Verein EndZoo in die Bedeutungslosigkeit verschwinden. Dazu kam dann auch noch, dass Frank Albrecht gelungene Aktionen, die andere Tierrechtler im Namen von EndZoo durchführten, öffentlich verurteilte. 

In Hannover tauschten unbekannte, mit einem Verweis auf Endzoo, Plakate an Haltestellen aus. Anstatt aus dieser Aktion Profit für seinen Verein Endzoo zu schlagen, verurteilte Frank Albrecht diese Aktion sogar öffentlich. Damit war Frank Albrecht auch in der Tierrechtsszene untendurch und fand keinen Platz mehr! Dadurch stieg jedoch sein Größenwahn noch mehr an!

Auf Facebook bezeichnete er auf einmal seinen Verein als Endzoo International, obwohl dieser gerade einmal offiziell aus 3 Mitgliedern, darunter seine Frau Anette Albrecht bestand. Nach einer Mitteilung an das zuständige Amtsgericht wegen des Verdachtes des Verstoßes der Namenswahrheitspflicht, wurde aus Endzoo International wieder Endzoo Deutschland!

Die Aussagen von Frank Albrecht wurden immer verwirrter, sodass er auf GERATI mit über 50 einzelnen Artikel bedacht wurde. Frank Albrecht bezichtigt gern anderen der Lüge. Also wendete sich GERATI erneut an das zuständige Amtsgericht und verwies auf die fehlende Geschäftsfähigkeit des Vereins Endzoo Deutschland, da diese nur von Frank Albrecht allein geführt würde. Keine 2 Wochen später befand sich der Verein Endzoo in Liquidation und wurde 1 Jahr später gänzlich von Amtswegen aufgelöst!

Frank Albrecht stellt die Behauptung auf, dass er den Verein aufgelöst habe! Warum betreibt er dann das Projekt Endzoo weiter, wenn er doch nichts mehr mit Endzoo zu tun haben möchte? Als Verein hat man viele Vorteile. Hier erkennt man, wie das von Frank Albrecht gesponnenen Lügenkonstrukt zusammenbricht! 

Frank Albrecht eilt Edmund Haferbeck zu Hilfe

Screenshot Facebook Projekt Endzoo
Screenshot Facebook Projekt Endzoo

So postete Albrecht kurz bevor er seine Facebook-Seite wie jeden Abend für Besucher löschte den linken Screenshot!

Dabei bezog er sich auf meinen Artikel von gestern, wo ich auf den wüsten Aufruf von Edmund Haferbeck reagierte. 

Der Kommentar von Frank Albrecht 

offenbart wieder einmal seine komplett fehlendes Grundwissen! Er wirft gern anderen, fehlendes Fachwissen vor, vergisst dann aber auch peinlichst seine Gedanken durch belegbare Fakten zu beweisen.

Wenn ein Tierrechtler wie Edmund Haferbeck auf Propaganda setzt und dabei im nationalsozialistischen Stil, seine persönliche Hetze freien lauf lässt, darf man dieses wohl schon einmal anmerken! Insbesondere, wenn diese Person öffentlich in Interviews die Gründung einer Terrororganisation vergleichbar der Al Quaida für den Tierschutz ankündigte!

Die Anschläge der Al-Quaida gelten als terroristischer Massenmord an Zivilisten. Gleichzeitig findet eine absurde Art der Frauenverachtung statt. Homosexualität und Sex vor der Ehe wird mit drastischen Strafen verurteilt. Und sowas unterstützt also Frank Albrecht, der sich selbst als der größte Veganer, Tierrechtler und Menschenschützer ansieht!

Gleichzeitig zählt es zur Allgemeinbildung, dass die Grundlagen der Tierrechtsbewegung auf den Gesetzten der Nazis aufbauen. Betäubungsloses Schächten wurde als Diskriminierung der jüdischen Rasse durch die Nazis eingeführt. Man darf davon ausgehen, würde ein Tierschutzgesetz nach 2015 umgesetzt worden sein, dass hier auf Grundlage der Religionsfreiheit ein größerer Spielraum gesetzt würde. Wobei das traditionelle Schächten ja in Deutschland aufgrund von Ausnahmegenehmigungen erlaubt ist! 

Und wenn Frank Albrecht tatsächlich behaupten möchte, ein Mensch wie Edmund Haferbeck, der mit Gründung einer menschenfeindlichen Terrororganisation droht, ein Antifaschist sei, dann frage ich mich, ob Albrecht hier überhaupt die Bedeutung dieses Wortes kennt! Er sollte sich vielleicht mal fragen, warum er aus der PDS, heute die Linken geflogen ist! Politische Einstellung muss man nicht nur behaupten, diese muss man auch ausleben! Bei Frank Albrecht handelt es nur rein um Hass und Hetze, was er an den Tag legt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…