Warum Peta-Unterstützer dumm sind!
Warum Peta-Unterstützer dumm sind!

Wenn man die Kommentare und die Profile von Peta sich einmal genauer anschaut, kann man nur mit dem Kopfschütteln. Von gescheiterten Existenzen bis zu wüsten Corona-Schwurblern ist hier alles vertreten.

Diese selbsternannten Peta-Unterstützer, unterzeichnen Blind von Peta aufgestellte Petitionen, ohne zu wissen, dass Peta ihre Daten unaufgefordert an Dritte weitergibt. So hat Peta mir persönlich vor einigen Jahren über 65.000 Datensätze (E-Mail, Vor- und Zuname) übermittelt. Und das nicht als Petition, sondern als einfach versendete E-Mail an mich. So sicher sind die Daten bei Peta. So habe ich Datensätze selbst von Rechtsanwälten, die Peta Unterstützen erhalten. 

Fakt 1: Daten die an Peta übermittelt werden, sind nicht Sicher, da diese von Peta an Dritte, wie mich, ohne Aufforderung übermittelt werden!

Peta präsentiert immer unbewiesene Behauptungen. So behauptet Peta, dass selbst im Jahr 2021 man bei eigener Recherche in Indonesien, festgestellt haben will, dass Schleichkatzen gequält würden. Wie kann das sein, wenn seit Juli 2020 keinerlei Auslandsvisa durch die Indonesische Imigrasi vergeben werden? Visa erhielten nur Ausländer die Familienangehörige, einen Arbeitgeber in Indonesien haben, oder einen gültigen Aufenthaltstitel besaßen!

Gleichzeitig wird von Peta eine touristische Kopi Luwak Attraktion gezeigt, die rein gar nichts mit der Kopi Luwak Produktion zu tun hat. Diese gab es vor Corona auf Bali, sind aber derzeit aufgrund von Corona seit Juli 2020 geschlossen. Also wie bitte schön will Peta dann Schleichkatzen in Käfigen gefilmt haben.

Tourismus Attraktionen haben nichts mit der Realität zu tun und dienen in der Regel nur dazu, dummen Touristen das Geld aus den Taschen zu ziehen. Wer glaubt das man mit 2–3 Schleichkatzen Kopi Luwak wirtschaftlich produzieren kann, dem ist tatsächlich nicht mehr zu helfen. Gleichzeitig sollten sich die Besucher umschauen! Wie kann es sein, dass es an diesen Kopi Luwak Touristen Attraktionen nur 2 -3 Kaffeebäume gibt, jedoch keine Kaffee-Farm?

Warum kann Peta keine einzige Farm benennen, wo sie angeblich diese Aufnahmen getätigt hat, die Tierquälerei bezeugen sollen. Man muss wirklich annehmen das Peta hier selbst Tiere quält, um diese Aufnahmen zu erhalten. Der indonesische Staat und auch ich, haben Peta aufgefordert, die angeblichen Farmen zu benennen, da es sich bei den Bildern tatsächlich um Tierschutzverstöße, auch nach dem indonesischen Gesetz handelt. Aber da kommt nichts – so wichtig ist es Peta, den Tieren zu helfen!

Fakt 2: Peta scheint selbst Tiere zu quälen, um angebliche Tierquälerei aufzuzeigen!

Peta Unterstützer scheinen sich überhaupt nicht mit den Argumenten zu befassen, die Peta angeblich präsentiert und folgen Peta auf dummer Weise blind. Anders lassen sich solche Kommentare unter einem Peta Kopi Luwak Beitrag nicht erklären!

Andrea Möhringer
🤬😭😭😭nur damit ein paar tussis einen Pelz tragen 🤮

Frank Zacke
Pelzwirtschaft war gestern….

Elke Zappe
Wer derartiges konsumiert kann ja nur geistesgestört sein

Zitat Facebook Seite Peta Deutschland

Elke Zappe findet also Menschen, die nicht wie sie selbst sind, bzw. sich Ernähren, sind geistesgestört! Hier darf man sich schon Fragen, wo hier die Intelligenz fehlt! Es gibt aber auch noch mehr Kommentare die nur die pure Unkenntnis offenbaren. Letztendlich muss man zu der Erkenntnis kommen, dass die meisten Peta-Unterstützer gänzlich weltfremd sind! 

Bevor man meckert, sollte man sich selbst ein Bild machen! Und bitte nicht in den Tourismus-Hotspots, denn diese wollen nur eins und das ist das Geld der Touristen und haben in der Regel nichts mit dem wahren Leben des Lokals zu tun! Also wer sich die Kopi Luwak Herstellung, verbunden mit der Tierhaltung der Civet-Katzen informieren will, der muss weg vom Strand und den Tourismus-Hotspots, in die Berge wo der Robusta und Arabica angebaut werden. Dort angekommen, wird man dann feststellen, dass die Haltung der Tiere, dann doch gänzlich anders ist, als wie Peta weiß machen möchte! Ich lade jeden interessierten Tierschützer nach Corona ein, sich das Leben der Kaffeebauern und die Tierhaltung mit mir zusammen anzusehen und sich dann ein eigenes Urteil bilden zu können! 

Wie kann das wohl sein? Wenn Peta tatsächlich behauptet, die Aufnahmen, die sie im Video präsentieren, seien im Juli 2021 gedreht worden, dann sollte der Unterstützer doch nur einmal fragen, wo denn genau und in welcher Provinz. Dumm nur, das in Indonesien seit letzten Jahres, die Inseln einzeln abgeschottet sind. Seit Juni war Bali z. B. unter einer strikten Quarantäne! Wie wollen dann Peta Mitarbeiter, auf Bali gewesen sein?

Fakt 3: Vielen Peta-Unterstützer fehlt die Auffassungsgabe und hinterfragen die Aussagen von Peta nicht, obwohl diese nachweislich gelogen sind!

Screenshot: sz-magazin.sueddeutsche.de
Screenshot: sz-magazin.sueddeutsche.de

Mich persönlich würde einmal interessieren, wie Peta Unterstützer auf das Volk der Torja in Indonesien reagieren. Hier stammt insbesondere auch ein weiterer spezieller indonesischer Kaffee her. Die Toraja graben jedes Jahr ihre Toten aus, kleiden diese neu ein und feiern mit ihnen ein Fest

Wer andere Menschen in anderen Kulturen, als geistesgestört ansieht, oder dies Grundlos diffamiert, nur weil sie nicht so Leben wie man selbst, der sollte erst einmal vor der eigenen Haustür kehren!

Wer tatsächlich glaubt, Peta würde was für den Tierschutz tun, der sollte sich Fragen, warum Peta sich so sehr verweigert, die Farmen zu 

benennen, damit diese angebliche Tierqual sofort beendet werden kann!

Fakt 4: Nur weil Menschen anders Leben, oder sich anders Ernähren, sind dieses keine schlechteren Menschen. Wer das denkt, ist für mich ein Rassist!

Seit Jahren weist GERATI nach, das Peta nur Betrugspetitionen erstellt. Keine einzige Petition von Peta war jemals von Erfolg gekrönt. Wie auch, wenn man diese durch strafbare Handlungen wie Betrug, fakt. Auch in dieser Petition kann jeder selbst diesen Betrug nachweisen. Nicht nur, dass man mit E-Mail-Adressen Dritter, diese Petition zeichnen kann. So kann man auch mit nicht vorhandenen E-Mail-Adressen diese Petition gleich mehrfach, zeichnen und den Zähler der Petition-Unterzeichner in die Höhe schnellen lassen.

Du brauchst einen Beweis?

Wie man sieht, Peta kann nur eins und das ist Lügen und Betrügen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…