Peter (Hübner) und der Wolf…
Peter (Hübner) und der Wolf…

Peter Hübner streift durch den Wald und entdeckt ein Schild was von Landwirten aufgestellt wurde! „Weidetierhaltung geht nur ohne Wolf“ ist darauf zu lesen!

Anstatt erst einmal sein Gehirn einzuschalten und sich mit diesem Plakat und der Message auseinanderzusetzen, poltert Peter Hübner völlig Sinnfrei in einem Livestream wieder los. Für Peter Hübner gibt es keine Bedrohung für Tiere in der Landwirtschaft durch den Wolf. Und wenn Tiere durch den Wolf getötet werden, dann ist natürlich der Landwirt selbst verantwortlich.

Das Peter Hübner keinerlei Sachverstand besitzt zum Thema Landwirtschaft und Tierhaltung beweist er immer wieder. So urteilte ein Richter, dass die unwahre von ihm verbreitete Behauptung, dass die weißen Löwen und Tiger von Martin Lacey Jr., die im Circus Krone auftreten, das Ergebnis eines bewusst herbeigeführten Gendefekts seien falsch und nicht nachweisbar seien. Peter Hübner darf diese Behauptung, seit dem Rechtsspruch nicht mehr wiederholen.

Aber auch als angeblich gelernter Metzger scheiterte Peter Hübner, bereits an den simplen anatomischen Grundlagen eines Ebers. Die Ausbuchtung beim Eber, wo der Penis versteckt ist, deutete Peter Hübner als Tumor an. Als er sich der Lächerlichkeit preisgegeben hatte und seine perfide Dummheit einsehen musste, äußerte er sich dahingehend, dass dieses Schwein doch sehr Krank aussehe.

Der Wolf das Kuscheltier von nebenan

Peter Hübner äußerte sich in seiner Inkompetenz in seinem Livestream, das doch die Landwirte selbst Schuld seien, wenn ihre Tiere auf der Weide vom Wolf gerissen würden. Allein diese Aussage zeigt doch, bereits dass sich Hübner zu keiner Zeit mit diesem Thema befasst hat. 

Livestream Facebook Peter Hübner

Allein die Aussage das Peter Hübner den Landwirten vorwirft sie hätten keine Ahnung wie man über Jahrhunderte Tiere Landwirtschaftlich gehalten hat, obwohl es den Wolf gab. 

Lieber Peter, ist es nicht gerade der Grund, warum der Wolf in Deutschland ausgerottet wurde. Bereits unter Karl dem Großen, wurde Jagd auf Wölfe gemacht, weil diese immer wieder Nutztiere rissen!

Noch hat man die Population unter Kontrolle, aber was ist, wenn diese weiter anwächst?

Der Wolf ist ein Raubtier und kein Kuscheltier, wie es immer wieder von Hübner und anderen Tierrechtlern dargestellt wird. Wenn der Wolf Weidetiere als Nahrung ansieht, dann wird er sich diese auch holen. Und da wird ihn auch in der Regel kein Zaun aufhalten, insbesondere da Wölfe ja in Rudeln jagen.

Erfreut stellt GERATI fest, das Landwirte dem Hübner Paroli bieten

Mehrere Landwirte reagierten sofort kritisch mit eigenen Videos, auf die dummen Behauptungen, von Peter Hübner. Jener Peter Hübner, der immer wieder vorgibt doch auf einen Dialog zu setzen, sperrt jeden Kritiker oder Argumentation aus, damit seine unwissenden Gefolgsleute, nicht über seine perfide Dummheit informiert werden können. Leider hat Hübner keinen Einfluss darauf, dass sich doch einige seiner Gefolgsleute umfangreich informieren und ihn dann mit der Kritik konfrontieren!

Ein interessantes Antwortvideo findet man zum Beispiel hier → https://fb.watch/5xrn3V-otW/ vom Lohnunternehmen Markus Wipperfürth.

Die Doppelmoral von Peter Hübner und anderen Tierrechtlern

Dem Wolf will man mit allen Mitteln das Recht auf ein freies Leben zugestehen. Wie sieht es dann aber mit den anderen Tieren, die Opfer des Wolfes werden, aus? Egal ob Wild- oder Nutztier? Es scheint ehern so, das Hübner in Jubelschreie fällt, wenn ein Wolfsrudel in seinem Blutrauch, eine ganze Herde von Nutztieren, reißt. Nicht als Nahrungserwerb, sondern nur aus puren Jagdinstinkt. Um was geht es denn Herrn Hübner? Um das Recht eines jeden Lebewesen auf Leben, oder den größtmöglichen wirtschaftlichen Schaden zu verursachen, um ein Unternehmen was von der Tierhaltung lebt, zu schädigen?

Einen 100 Prozentigen Schutz kann kein Zaun gewähren. Hier helfen nur Mauern eines Stalls, um den Wolf draußen zu halten. Für Herrn Peter Hübner wäre es wohl einmal Ratsam sich das Märchen von den drei Schweinen und dem bösen Wolf anzuschauen!

Aber auch in anderer Hinsicht zeigt Peter Hübner seine Doppelmoral. So postete er unter seinem Video folgenden Kommentar … 

Peter Hübner 

Update:
User mit Fakeprofilen und jene, die nur beleidigen werden direkt gesperrt.
Facebook Peter Hübner

Gleichzeitig lässt er aber Fakeprofile von Frank Albrecht zu, der als Mathilde Bauer mit absurden Beleidigungen, Hübner zu unterstützen versucht.

Mathilde Bauer

@Peter Hübner: Laß’ dich bitte nicht beirren von all den widerwärtigen Visagen aus Jakarta, Berlin, Bodenfelde, St.Egidien, Wuppertal oder wo auch immer sie hocken und ebenso hirnlose wie bösartige Kommentare in ihre Tastaturen hacken.

Nun ja klar, dieser Kommentar ist ja eine pure Unterstützung für Hübner. Da drückt er schon mal alle Augen zu. Wenn Hübner, durch Frank Albrecht, mit einem seiner Fakeaccounts unterstützt wird, ist dieser natürlich immer bei Hübner Willkommen! Kritische Fragen und Argumente werden dagegen sofort gelöscht und gesperrt! Das nennt dann Peter Hübner Dialogbereitschaft!

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Rabenmutter Lisa Kainz im Auftrag von Peta Strafanzeige gegen Landwirt

Lisa Kainz hat die Aufgabe von Dr. Edmund Haferbeck übernommen und die…

1 Kg veganes Lebensmittel produzieren 4 kg nicht essbare Biomasse

In einem NTV Podcast widerspricht Wilhelm Windisch, Agrarwissenschaftler von der Technischen Universität München (TUM), der veganen Argumentation, dass insbesondere Kühe die Hauptschuld am Klimawandel tragen!

PeTA quält vorsätzlich Kühe, für Videoaufnahmen

Dreister und offensichtlicher geht es wohl kaum! PeTA quält vorsätzlich eine Kuh…

Peta Mitarbeiterin Lisa Kainz der Lügen überführt

Die von Lisa Kainz im Auftrag von Peta gestellte Strafanzeige, gegen einen…