GERATI Tierrechts-News #005
GERATI Tierrechts-News #005

22.02.2021

  • Unfall im Zoo Osnabrück – Löwe greift Pflegerin an und verletzt sie

  • Jägerin posiert mit Giraffen Herz bei Großwildjagd

  • Tierschutzskandal auf dem deutschen Tesla Baugelände bei Berlin? Staatsanwaltschaft nimmt nach Strafanzeigen Ermittlungen auf

  • Friedrich Mülln von Soko Tierschutz erneut den Lügen überführt.

Am Wochenende überschlugen sich fast die Ereignisse in der Tierrechtsszene. Ermittlungen gegen Tesla, Jägerin posiert mit einem Giraffen-Herz, Löwe greift eine Tierpflegerin an und Friedrich Mülln outet sich erneut als größter Lügenbaron der Tierrechtsszene!

 Am Sonntag wurde eine Tierpflegerin von einem Löwen im Zoo Osnabrück verletzt. Eine Jägerin posiert mit einem Giraffen-Herz nach einer Großwildjagd und fordert einen Shitstorm heraus. Tierschutz vs. Arbeitsplätze – Schaft Deutschland sich ab? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tesla in Deutschland und Friedrich Mülln will den Platz der getöteten Katze durch eine Jägerin gefunden haben und diese sogar selbst angetroffen haben. Beweise liefert er keine!

#005/1 Unfall im Zoo Osnabrück

Im Zoo Osnabrück ereignete sich am Sonntag kurz vor Mittag ein Unfall in dem neuen Löwen Gehege. Eine Pflegerin wurde von einem der Löwen angegriffen und verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, wird derzeit noch ermittelt. Man kann aber davon ausgehen, dass die Schieber, die die Löwen von dem Freigehege trennen soll, nicht geschlossen waren.

Die 25-jährige Pflegerin wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, soll aber nicht in Lebensgefahr schweben. Erstaunlich ruhig blieb es nach den ersten Pressemeldungen in der Tierrechtsszene. Auch auf der Facebook-Seite des Zoos Osnabrück keine negativen Kommentare. Dieses könnte sich jedoch heute am Montag wieder ändern. 

GERATI wünscht der verletzten Pflegerin baldige Genesung!

Quelle: Taz.de – Osnabrück: Tierpflegerin im Zoo von Löwe angegriffen – 25-Jährige im Krankenhaus

#005/2 Jägerin posiert mit Giraffen-Herz und fordert Shitstorm heraus.

Die Überschrift die Tag24 wählte, zeigte auf worum es bei dieser Kampagne der Jägerin ging. So titelt Tag24 ihren Artikel „Jägerin posiert mit Giraffen-Herz und hat KEINEN RESPEKT vor Tierschützern“. Ich beziehe mich bei dem gewählten Wort Tierschützern ehern auf die Bezeichnung Tierrechtler, die in der Vergangenheit Jäger immer wieder mit einem Shitstorm und Morddrohungen überzogen haben.

Die Großwildjagd ist für Schutzgebiete wichtig. Einerseits werden so die Populationen reguliert und auf der zweiten Seite zahlen diese Jäger eine horrende Summe, die den Schutzgebieten wiederum zugutekommt.

Die Jäger ballern nicht wild darauf los, sondern die für den Abschuss freigegebenen Tiere werden durch Ranger vorab ausgewählt. Und ja es gibt auch Wilderei und verbotene Jagd. Diese zu bekämpfen ist ein wichtiges Thema in Afrika. Jedoch kommt vonseiten der Tierrechtler, die sich bei jeden Abschuss aufregen, ein riesengroßer Aufschrei.

Gelder hingegen fließen aus der Tierrechtsszene nicht in diese Reservoirs. Anders sieht es da bei Zoos aus, die durch ihre Eintrittsgelder wo ein Teil in einen Fonds fließt gerade solche Projekte des Tierschutzes gefördert.

#005/3 Tesla verstößt nahe Berlin, auf ihrem Firmengelände, wo das neue Tesla Werk gerade gebaut wird, gegen den Tierschutz?

Die Staatsanwaltschaft habe nach Anzeigen, die Ermittlungen aufgenommen. Es soll darum gehen, dass der Lebensraum von Zauneidechsen und Nattern, durch die Baumfällarbeiten zerstört wurde. Erstaunlich äußerte sich bereits die zuständige Staatsanwaltschaft Frankfurt / Oder, dass bisher kein Verstoß festgestellt wurde und man aufgrund von Strafanzeigen, die Ermittlungen aufnahm.

Die zuständige Gemeinde beruft sich bei Erteilung der Ausnahmegenehmigung für das Fällen der Bäume, auf dem neuen Betriebsgelände auf ein Gutachten aus dem Jahr 2001. Gleichzeitig zeigt dieses doch wieder, das Tierschützer/rechtler und Umweltschützer, gegen solch wichtige Projekte, wie Tesla in Deutschland zu haben, stehen. So demonstrieren diese auch gegen Verbrennungsfahrzeuge und gleichzeitig, wollen sie jetzt den Bau des Tesla Werkes verhindern.

Ich persönlich kann jedes Unternehmen verstehen, der einen großen Bogen um Deutschland macht und seine neuen Werke dann doch ehern weiter östlich, oder gänzlich nach Asien verlegt.

#005/4 Friedrich Mülln von Soko Tierschutz erneut der Lügen überführt.

Friedrich Mülln von Soko Tierschutz behauptet die Stelle gefunden zu haben, wo eine Katze durch eine Jägerin durch mehrere Pistolenschüsse getötet worden zu sein. In dem Text zu dem Video behauptete er mit einem Fernsehteam unterwegs gewesen zu sein und die Stelle da gefunden zu haben. Weder ein Fernsehteam war zu sehen, noch konnte die gezeigte Lebendfalle auf dasselbe Model hinweisen, wie im Tötungsvideo.

Aber Mülln wird noch lustiger und seine Nase immer länger. So schrieb er …

Das war Timing. Wir entdecken zusammen mit einem TV Team endlich den Tatort des Katzenmordes von Augsburg und schon läuft uns die gleiche Jagdgesellschaft in die Arme. Die Jägerin zog es aber vor, sich zu verstecken und schickte den Mann vor, der auch im Video direkt dabei war, als die Katze sterben musste. Was kam waren die üblichen Floskeln: Städter, die ja keine Ahnung haben, Zuchtfasane, die vor verwilderten Katzen geschützt werden müssen und der Jäger als Hüter der Natur.

Facebook Seite Soko Tierschutz

Auch hier scheint Friedrich Mülln von Soko Tierschutz, ehern an Halluzinationen, bedingt durch seine Arbeitseinschränkung durch Corona, zu leiden. Weder ein Fernsehteam, noch diese Jagdgesellschaft präsentierte Mülln, wo er doch sonst alles immer genau bis ins Kleinste dokumentieren tut. Man darf sich schon Fragen, ob man mit ihm Mitleid haben sollte.

Quelle: Facebook Seite Soko Tierschutz: https://fb.watch/3PbKWvt8wP/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

PETA erstattet Strafanzeige, weil kranker Kapuzineraffe Pongo eingeschläfert wurde

Einer der in Deutschland bekanntesten Kapuzineräffchen Pongo, musste eingeschläfert werden. PETA erstattet grundlos Strafanzeige gegen die Schwester der Halterin und die behandelnde Tierärztin!

Hannes Jaenicke soll Morddrohungen wegen einer Tierschutzdoku erhalten haben

Hannes Jaenicke sieht sich selbst als Tier- und Umweltschützer. Er übt Kritik in Form von Veröffentlichungen von Missständen, wundert sich dann aber, dass er angeblich Morddrohungen bekommt.

Was ist dran an der Kritik von Peta gegen das Equitana Open Air in Neuss

Peta kritisiert in einer Pressemitteilung das Pferde-Festival Equitana Open Air in Neuss! Was ist dran an der Kritik und um was geht es Peta wirklich?

Peta kündigt in Memmingen anlässlich des Fischertags Demonstration an

Peta will am Samstag ab 10:40 Uhr beim Fischertag in Memmingen Demonstrieren. Dazu schickt Peta extra ein Peta Zwei Team vorbei.