Peta Top-Fan zeigt – vegane Ernährungsweise macht Dumm
Peta Top-Fan zeigt – vegane Ernährungsweise macht Dumm

Peta Deutschland gibt wieder einmal dem Fleischkonsum die Schuld an den Waldbränden, die in der Welt immer wieder auftreten.

So postete Peta auf ihrer Facebook Seite folgenden Beitrag …

Das diese Behauptung von Peta völliger Schwachsinn ist, kann man in Indonesien beobachten. Hier gibt es größtenteils überhaupt keine Massentierhaltung! Gleichzeitig produziert man auch weder Soja noch andere Produkte, die in der Tierhaltung Verwendung finden. Und dennoch brennen jedes Jahr die Urwälder auf Sumatra, Borneo und Sulawesi. Nicht für Fleisch, sondern für das ganz vegane Produkt Palmöl. Palmöl wird in vielen Produkten verwendet und hat auch aufgrund des derzeitigen Hypes veganer Produkte einen großen Marktstellenwert erlangt.

Das Peta immer mehr dumme und sinnfreie polemische Beiträge postet, die überhaupt in keinem Zusammenhang mit dem Tierschutz zu bringen sind, zeigt die Ausweglosigkeit, in der Peta steckt. Tierquälerei ist Mangelware und so muss Peta also selbst Tierquälereien erfinden. Oder wie in diesem Fall völlig Absurd dem Fleischkonsum das Abbrennen der Regenwälder in die Schuhe zu schieben. Wobei hier ehern der vegane Trend schuld hat, denn die Anbaugebiete für Tierfutter sind ausreichend vorhanden!

Noch dümmer als Peta scheinen aber die Top-Fans von Peta zu sein.

So postete Friseurmeisterin Saskia Grewe folgenden Kommentar unter den Peta Beitrag!

Saskia Grewe

Der Mensch hat sich seit es ihn gibt, von Pflanzen ernährt, das weiss man heute. Aber viele Menschen sind seit der Industrialisierung immernoch der Meinung, dass dem nicht so sei. Das ist traurig. Wir sind körperlich kaum dazu in der Lage, tierische Produkte zu vertragen.

(Facebook Kommentar)

Diesen Satz musste ich erst einmal Sacken lassen. Noch mehr schlucken musste ich, als ich auf ihrem Facebook-Profil erkannte, dass sie angeblich sogar einen Friseurmeistertitel besitzt. Wie sie diesen bei der fehlenden Allgemeinbildung erreichen konnte bleibt offen.

Jeder in der Schule nur ein bisschen aufgepasst hatte, weiß, dass der Mensch bei seiner Entstehung Jäger und Sammler war. Durch das Beherrschen des Feuers und garen des Fleisches, konnte sich erst das Großhirn entwickeln. Allein dieses zeigt doch wie wichtig Fleisch für die menschliche Entwicklung notwendig war.

Aber auch andere Kommentatoren bemerkten den dummen stupiden veganen Kommentar und fragten einfach einmal nach!

Matthias Sulger
Saskia Grewe wo hast den Blödsinn aufgegabelt es ist nachgewiesen daß der Mensch sich auch von Fleisch und pflanzlichem ernährt hat

(Facebook Kommentar)

Und tatsächlich lieferte sie einen Beweis für ihre Behauptung! Und der stammt nicht einmal von Peta! Den Artikel, den sie aufzeigte, stammte von GEO Wissen einem Partner von Stern, wie man am Logo bereits erkennen kann.

Nur scheint Saskia Grewe, bei diesem Artikel nur die ersten zwei Zeilen gelesen zu haben. Denn etwas weiter unten findet man folgende Aussage!

Fleisch-Konsum ließ Großhirn wachsen

Doch dann erweiterte der Frühmensch seine Ernährung um Fleisch – und das trug zu dem rasanten Wachstum des menschlichen Großhirns bei.

GEO.de

Ich persönlich finde es amüsant, wenn Veganer selbst, das Gegenteil ihrer Aussage auf dem Teller präsentieren. Schlussfolgern muss man also, wenn der Mensch sich jetzt nur noch von Pflanzen ernährt müsste dann die Entwicklung des Gehirns wieder zurückgehen. Schaut man sich dann einige Veganer an, wie zum Beispiel Attila Hildmann oder einige unfähige Mitarbeiter von Peta, bestätigt sich diese Entwicklung des Gehirns!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…