Frank Albrecht mit seinem EndZoo auf Facebook verschwunden (20)
Frank Albrecht mit seinem EndZoo auf Facebook verschwunden (20)

Frank Albrecht taucht aus seiner Versenkung wieder auf und beginnt wieder nur Grütze zu labern! Anstatt endlich einmal Beweise auf den Tisch zu legen, taucht er immer wieder in der Versenkung unter, wenn ihm die Argumente die seine Lügen belegen ihm um die Ohren fliegen.

Über mehrere Wochen war Frank Albrecht, aus dem Internet total verschwunden. Wobei er hin und wieder mit seinem Fake Accounts auf Trollingtour ging. Leider wurden diese Fakeaccounts nach kurzem Melden bei Facebook, sofort wieder gelöscht!

Am 10.10.2019 um 15:19 Uhr meldete sich Frank Albrecht zurück!

Screenshot Faceboo Endzoo

Seinen feministischen Slang hat er trotzdem man ihn mehrfach, auf die Verdummung der deutschen Sprache, aufmerksam machte nicht verloren! Mensch, Frank Albrecht richtig muss es heißen Hallo EndZOO-Freunde!

Dann geht es sofort los mit dem Verbreiten der Lügen!

So behauptet er steif, dass Facebook 3 Jahre benötigt haben solle, den Namen der Seite von Endzoo International in Endzoo Deutschland zu ändern.

Witzig daran ist, dass er noch vor wenigen Monaten die Behauptung aufstellte, der Seitenname sei richtig gewählt!

Diese Aussage begründete er damit, das es sich bei dieser Facebook-Seite um die des Vereins Endzoo Deutschland und Endzoo Österreich handelte. Dumm nur, wenn seit 2014 nicht ein einziger Artikel vom Österreichischen Abklatsch, wobei dort dieselben Vorstandsmitglieder im Verein sind wie bei Endzoo Deutschland.

Endzoo seit Juni 2019 komplett aus dem Internet verschwunden!

Im Juni verschwand Endzoo auf einmal spurlos aus dem Internet. Immer wieder fragte GERATI nach den transparenten Zahlen, die Endzoo Betreiber Frank Albrecht seit über 2 Jahren versprach. Die Bezeichnung Endzoo International und die fehlenden transparenten Zahlen, die darauf Hindeuteten könnten, dass der Verein Endzoo Deutschland e. V. überhaupt nicht mehr beschlussfähig sei, nahm GERATI zum Anlass sich an das zuständige Amtsgericht zu wenden.

Kurz nach dem Schreiben von GERATI verschwand Endzoo von der Bildfläche. Die Webseite war down und auf Facebook war kein Account mehr zu finden.

Auf diversen privaten Seiten und Gruppen wurde heiß diskutiert, was der Grund für das plötzliche Verschwinden von Endzoo und Frank Albrecht sei. Einige behaupteten, Frank Albrecht säße hinter schwedischen Gardinen. Wieder andere behaupteten, dass die Domain EndZoo gepfändet worden sei. Dieses würde auf ein finanzielles Desaster für Frank Albrecht hindeuten.

Frank Albrechts finanzielle Misere viel bereits seit längerem auf!

Frank Albrecht versuchte im letzten Jahr mittelst eines Anwaltes GERATI abzumahnen. GERATI antwortete souverän auf dieses Anwaltsschreiben und klärte den Rechtsanwalt über seinen Mandanten auf. Ein angedrohter Rechtsweg blieb bisher aus. Dafür meldete sich Frank Albrecht per E-Mail bei mir und forderte mich auf einen deutschen Postbevollmächtigten zu benennen! 

Warum wohl hier Albrecht nicht zu seinem Anwalt geht, um mir die Schreiben zukommen zu lassen, blieb mir damals offen. Jetzt scheint die Begründung darin zu liegen, dass Herr Albrecht finanziell in Schwierigkeiten zu stecken scheint. Dieses bestätigte sich auch im Februar, wo er über mehrere Monate die Gebühr von 19 Euro für sein SSL-Schutz-Zertifikat nicht bezahlen konnte und deshalb vor seiner Webseite selbst von Google gewarnt wurde.

Im Gegensatz dazu hatte Herr Albrecht immerhin die regelmäßig anfallenden Gebühren von 4 €, für das linksradikale Tierrechtsmagazin, aus dem er regelmäßig zitierte.

Frank Albrecht will nicht mehr auf Facebook aktiv sein

Eine wohl sehr kluge Entscheidung. Her Albrecht bewies immer wieder in der Vergangenheit, dass er von der eigentlichen Tierhaltung überhaupt keine Ahnung besitzt. Polemisch saugt er sich unbewiesene Behauptungen aus den Fingern und wundert sich letztendlich, dass diese Behauptungen in der Luft zerrissen werden.

Wie alle radikalen Tierrechtler besitzt Frank Albrecht nicht einmal eine Grundausbildung im Bereich Tierhaltung und verschließt sich der aktiven Weiterbildung, die sein Horizont erweitern und seine persönliche Meinung zum Kippen bringen würde.

Das die Webseite seit Monaten nicht funktioniert, kann dem finanziellen Desaster von Albrecht zuzuschreiben zu sein. Heutzutage kann man einen Provider Umzug durch ein paar Klicks beauftragen und alle Daten werden automatisch übertragen. Ausfallzeit dürfte sich hier bei wenigen Minuten bis ein paar Stunden belaufen, da die Nameserver neu beschrieben werden. Es bleibt also spannend wie Lange Frank Albrecht dieses Mal für die Erstellung seiner Homepage benötigt!

Nur einmal zum Aufzeigen. Ich habe gestern auf GERATI ein komplett neues Design eingefügt und programmiert. Ausfallzeit der Webseite durch nicht erreichbar sein, zwei Stunden. Vorsorglich hatte ich die Webseite in einen Wartungszustand versetzt um einige Module testen zu können, ohne Besucher zu verwirren. Die restlichen Arbeiten wurden dann im Onlinezustand durchgeführt. So mancher wird sich zwar gewundert haben, dass sich das Aussehen immer wieder änderte, jetzt ist aber das Design erst einmal final fertig. Ein paar kleine Anpassungen werden in den nächsten Tagen folgen.

Man braucht also keine Tage oder wie im Fall von Albrecht Monate um eine Webseite aufzubauen. Das schafft heute sogar ein Laie.

Über ein Feedback wie euch das neue Design gefällt würde ich mich freuen. Auch, wenn es Verbesserungsvorschläge und Probleme gibt!

3 Kommentare
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

PeTA greift erneut Zoo Zajac an

PeTA titelt in seinem Artikel auf der Webseite PeTA.de „Massenware Tier –…

Tierschutzverein Zwickau und seine Inkompetenz

GERATI liebt es, wenn unfähige Möchtegerntierschützer (hier Tierschutzverein Zwickau und Umgebung) ihre eigene Inkompetenz zum…

Tyke – Und die Lügen von PeTA

Tyke zählt für Tierschützer als Sinnbild, dass Tiere in den Zirkussen abgeschafft…

PETA verbreitet Lügen über Zirkusse

Veterinäramt beweist PETA verbreitet Lügen über Zirkusse! Nach Strafanzeige von PETA gegen den Circus Barus, mit dem Verdacht, der mangelhaften Tierhaltung, ermittelte das Veterinäramt! Bei der Kontrolle wurde dem Zirkus vorbildliche Tierhaltung bescheinigt!