Daniel Cox von PETA fordert Kastration von Fleisch essenden Männern – GERATI Betreiber erstattet Strafanzeige wegen Verdachtes der Volksverhetzung!
Daniel Cox von PETA fordert Kastration von Fleisch essenden Männern – GERATI Betreiber erstattet Strafanzeige wegen Verdachtes der Volksverhetzung!

Wer nicht Vegan lebt, hat für Daniel Cox von PETA Deutschland kein Recht zu leben! So fordert Cox im Namen von PETA die Zwangskastration von über 99 Prozent der Männer, die sich nicht Vegan ernähren! Macht er sich der Volksverhetzung schuldig?

Daniel Cox stützt sich bei der volksverhetzenden Forderung im Namen von PETA auf eine angebliche Studie, die bereits im November 2021 veröffentlicht wurde! Leider scheint Daniel Cox aufgrund seiner fehlerhaften Ernährungsweise die Auffassungsgabe zu fehlen, diesen wissenschaftlichen Bericht umfänglich zu erfassen!

Diese angebliche wissenschaftliche Studie hat gerade einmal 212 Erwachsene über drei Tage untersucht! Es wurden weder krankhafte Voruntersuchungen unternommen, die das Ergebnis beeinflussen konnten, noch hat die Studie, aufgrund ihrer Kürze, von drei Tagen eine signifikante wissenschaftliche Aussagekraft! Gleichzeitig wurde jedoch auch folgendes festgestellt!

Personen, die die RNIs für gesättigte Fette, Kohlenhydrate und Natrium erreichten, hatten niedrigere Treibhausgasemissionen im Vergleich zu Personen, die die RNIs überschritten.

journals.plos.org

Und das unabhängig, ob sie sich mit 100 Prozent von tierischen Nahrungsmitteln ernährten! Selbst Veganer können bei Bohnen ein saftigen CO₂ Ausstoß erzeugen! Wie dann aber Daniel Cox auf die Schlussfolgerung kommen konnte, die ihn zu der Volksverhetzenden Aussage in einer PETA Pressemitteilung führte, dass alle Fleisch essenden Männer kastriert werden sollten, bleibt Schleierhaft!

Rechtsradikales Gedankengut fest bei PETA verankert!

Gegen den 2. Vorsitzenden von PETA Deutschland Harald Ullmann, wurde bereits wegen Volksverhetzung ermittelt. Dieser verglich Schweine mit jüdischen Gefangenen in einem Nazi KZ! Letztendlich zahlte er 10.000 € für die Einstellung des Verfahrens! Aber auch Streetteam-Leiter von PETA scheinen dem rechtsradikalen Gedankengut sehr zugeneigt zu sein! 2016 recherchierte GERATI einen Fall, wo ein Streetteam Leiter eines PETA Zwei Teams seinem rechtsradikalen Gedankengut offen bei PETA ausleben konnte! Leider hatte ich damals kein gutes Mikro, was ich entschuldigen möchte!

Aber auch Dr. Edmund Haferbeck erhielt eine neue Naziberufsbezeichnung und darf sich jetzt „Seniorverantwortlicher für Special Projects“ bei PETA nennen. Wie diese Spezialprojekte bei den Nazis aussahen, wissen wir alle noch genau. Insbesondere die Sonderbehandlung von Minderheiten! Edmund Haferbeck drohte bereits öffentlich in einem Interview mit der Gründung einer Terrororganisation für Tierrechte, vergleichbar der Al Quaida! Nun übernahm er ein Ressort bei PETA, was die Sonderbehandlung von anders lebenden Menschen wahrscheinlich mit einschließt!

Auf diese Sonderbehandlungsaufgabe für Menschen, die nicht vegan leben, scheint sich jetzt Daniel Cox stützen zu wollen!

Wer fordert, dass man mich kastriert nur, weil ich tierische Produkte esse, der sollte sich auch folgende persönliche Feststellung gefallen lassen!

Seinen Haarschnitt hat ja Daniel Cox bereits der rechtsradikalen Bewegung angepasst. So sollten solche abartigen menschenverachtenden Forderungen, die aus seinem Munde kommen, auch begründbar sein. 

Andererseits kann es auch sein, dass seine Haarpracht aufgrund seiner gesundheitsgefährdenden Ernährungsweise, die PETA vorschreibt, verloren gegangen ist! 

Fakt ist, wer die Kastration von Menschen fordert, nur weil diese nicht so leben, wie man selbst dann ist und bleibt man ein NAZI!

#GERATI

Ich in jedem Fall werden gegen Daniel Cox und den PETA Verantwortlichen, Strafanzeige und Strafantrag wegen des Verdachtes der Volksverhetzung stellen. Das PDF Dokument werde ich im Laufe des Tages noch unter diesem Dokument anhängen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…