Peta Wirtschaftsbericht 2019 – betrügt Peta das Finanzamt?
Peta Wirtschaftsbericht 2019 – betrügt Peta das Finanzamt?

Peta veröffentlichte den Wirtschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2018/2019! GERATI analysiert insbesondere die Ausgaben und stellt fest, das Peta das Finanzamt massiv täuscht und somit Betrug begeht!

Es ist schon erschrecken wie Peta vorsätzlich das Finanzamt und alle ihre Spender täuscht und somit wahrscheinlich sogar Betrug begeht. Insbesondere gibt Peta ja an, speziell in Rumänien aktiv im Tierschutz tätig zu sein. Nun darf man sich Fragen wie die Peta – Mitarbeiter nach Rumänien kommen und in welchen Unterkünften sie übernachten.

Das wirft natürlich Fragen auf, wie die angebliche Tierschutzarbeit von Peta in Rumänien aussieht. Leider hat Corona, eine Zusammenarbeit zwischen einem rumänischen Fernsehsender und GERATI unterbrochen. Im März und April war eine Reise von mir nach Rumänien geplant, um gemeinsam mit dem rumänischen Fernsehsender, die Arbeit von Peta und dem rumänischen Tierschutzverein Eduxanima zu erkunden.

Weder Peta noch Eduxanima betreiben in Rumänien ein Tierheim

Peta ist in Rumänien als Tierschutz bzw. Tierrechtsorganisation nicht registriert. Die Registrierung von Eduxanima bei den rumänischen Behörden ist erschreckend. Als Erstes besitzt diese Tierrechtsorganisation nicht einmal eine eigene Webseite. Damit wird es schwierig diese Organisation bei Hilfsanfragen zu erreichen. Das einzige, was man nutzt, ist eine Facebook-Seite, die auch bei den Behörden hinterlegt ist. Aber auch dort ist nicht einmal, eine simple Telefonnummer hinterlegt worüber man diesen Verein erreichen kann!

Screenshot Facebook
Screenshot Facebook

EDUXANIMA
Adresse: str. V.Milea nr. 2, bl. Mobilux, sc. C et al. 7, ap 26
Arges Pitesti
Tel / Fax: 0744156133; 0348410623
E-Mail: [email protected]
Website: – www.facebook.com/Eduxanima-
Ansprechpartner: Carmen Marina Arsene-Constantinescu, Präsidentin
Art der Vereinsorganisation
Gründungsjahr 2016
Der normative Akt, auf dessen Grundlage er funktioniert
O.G. 26/2000
Zweck / Mission – Schutz und Verteidigung der Rechte aller Tiere und Schutz der Umwelt durch Durchführung konkreter und spezifischer Aktivitäten und Maßnahmen; Förderung der sozialen Verantwortung, harmonischer Beziehungen zwischen Menschen, Tieren und der Umwelt sowie einer ethischen und gesunden Lebensweise der Menschen durch Durchführung konkreter und spezifischer Bildungs- und Informationsaktivitäten und -maßnahmen.

Screenshot Registrierung Eduxanimal bei cdep.ro
Screenshot Registrierung Eduxanimal bei cdep.ro

– Entwicklung von Programmen und Veranstaltungen für Information, Kommunikation und soziale Verantwortung in Bezug auf das harmonische Verhältnis zwischen Mensch und Tier, für Kinder (in Schulen) und für Erwachsene
Öffentliches Versorgungsunternehmen?
Nein. und das Datum der Gewährung des öffentlichen Versorgungsunternehmens durch GD
Nicht

Kurzpräsentation Ziel des Vereins Eduxanima ist es, soziale Verantwortung zu fördern, Kinder und Erwachsene zu erziehen und natürlich zu einer ethischen und gesunden Lebensweise zu führen.
Um sie zu erfüllen, führt Eduxanima pädagogische und informative Programme und Aktivitäten durch, um die Beziehung zwischen Mensch und Tier harmonisch / korrekt zu entwickeln und die Verlassenheit und Tierquälerei zu stoppen.
Für Bildungs- und Informationsaktivitäten unterhält Eduxanima Partnerschaften mit der Schulinspektion des Landkreises Argeş, dem Verwaltungsrat des Landkreises Arge und der Bezirksbibliothek “Dinicu Golescu”.

Eduxanima organisiert auch die kostenlose Sterilisation von Tieren mit Eigentümern, insbesondere in ländlichen Gebieten, um das Verlassen unerwünschter Tiere zu verhindern / zu verringern.

Gesetzliche Vertreterin Carmen Marina Arsene-Constantinescu
Tätigkeitsbereiche der Organisation
1 – GESUNDHEIT

Hygiene und öffentliche Gesundheit

2 – UMWELTSCHUTZ

Verschmutzungskontrolle und -kontrolle

Erhaltung und Schutz der natürlichen Ressourcen

Hygiene / Verschönerung des öffentlichen Raums

Tierschutz und Pflege

Naturschutzgebiete

3 – BILDUNG, BILDUNG, FORSCHUNG

Grund- und Sekundarschulbildung

Alternative Bildung

Weiterbildung (für Erwachsene)

Projekte – Umsetzung und Entwicklung des Bildungsprogramms “Eduxanima” in zehn Schulen im Landkreis Argeş in Zusammenarbeit mit der Schulinspektion des Landkreises Argeş.

– Durchführung von außerschulischen Bildungs- und Unterhaltungsaktivitäten für Kinder in Zusammenarbeit mit der Bezirksbibliothek “Dinicu Golescu”.

– Durchführung von zwei intensiven Kampagnen zur freien Sterilisation von Tieren (Hunden und Katzen).
KOMMISSIONEN der Abgeordnetenkammer, mit denen die Organisation zusammenarbeiten möchte
LANDWIRTSCHAFT

VERWALTUNG

Internationale Zugehörigkeit
Anzahl der Filialen
Weitere wichtige Daten Um die Partnerschaften auszubauen, spricht Eduxanima die Persönlichkeiten der rumänisch-ausländischen Gesellschaft und die weniger bekannten an, die durch ihre berufliche Tätigkeit oder ihre persönlichen Anliegen zum guten Zustand der Gemeinschaft beitragen und auch zur Förderung menschlicher Werte beitragen können. von höchster Qualität Bildung.

Übersetzung Google Translator

Originaltext cdep.ro

Vor Eduxanima war für Peta Animal Rahat in Indien Spendengarant

Erstaunt muss man feststellen, dass Peta sich von Animal Rahat in Indien abwendete und Rumänien als neue Spendeneinnahme Quelle präsentierte, nachdem GERATI 4. Januar 2018 recherchierte Fakten präsentierte, die nicht so ganz mit den Behauptungen von Peta übereinstimmten.

Auszug aus dem Artikel:

Profitable Spendenkampagne für Animal Rahat!

Seit zwei Jahren fordert PeTA in Deutschland immer wieder dazu, auf für das Projekt animal Rahat in Indien zu spenden. Dazu richtet PeTA Deutschland sogar eine eigene Subdomain animalrahat.peta.de ein. Laut archive.org tauchte diese Subdomain von PeTA erstmalig am 14. Juni 2016 auf!

Abfrage bei achive.org nach animalrahat.peta.de / Screnshot: archive.org

 

Abfrage bei achive.org nach animalrahat.peta.de / Screnshot: archive.org

Damals startete PeTA eine massive Spendenkampagne für Animal Rahat! Dort soll es sich um einen Lebenshof in Indien handeln. Nun PeTA nahm im Jahr 2016 nach eigenen Angaben 5.709.841,55 € Spenden ein! Eine Position das Spendengelder nach Indien flossen, findet man jedoch nicht in dieser Auflistung! Dafür aber die enormen Ausgaben von 83,19 % der Spendeneinnahmen, für die Vereinsführung! Wirtschaftlich sieht wohl da ehern anders aus.

Aber schauen wir uns Animal Rahat genauer an!

Auf Facebook habe ich einige Freunde aus Indien, die mich regelmäßig mit Informationen von Aktionen der PeTA India informieren. Bei diesen fragte ich an, ob sie genauere Informationen zu Animal Rahat hätten. Vor allem interessieren mich, der Standort und der Tierbestand auf dem Grundstück. Alle versuche irgendeine nachvollziehbare Adresse herauszufinden, wo man den Tierbestand der Animal Rahat einsehen könnte, verliefen ins Nirwana.

Auf der Hauptwebseite von Animal Rahat www.animalrahat.com findet man nur ein Postschließfach angeben: Animal Rahat P.O. Box No 3 Sangli Maharashtra 416 415 India! Gleichzeitig wird aber auch ein Verwalter in New Delhi angegeben: Animal Rahat c/o Ravi Rajan & Co Pvt Ltd, 505A, 5th Floor, D-4, Rectangle 1, District Centre, Saket, New Delhi 110 017, India! Da stellt sich mir doch gleich die Frage, warum man die Verwaltung dieser Organisation über 1.600 Kilometer entfernt verlegt.

Sucht man dann nach Ravi Rajan & Co Pvt Ltd, landet man schnell auf der Webseite von www.ravirajan.co.in, ein Unternehmen, was sich auf Transaktionsmanagement spezialisiert hat! Man darf sich natürlich Fragen was für Transaktionen hier für die Animal Rahat gemanagt werden müssen.

PeTA India sitzt weder in Neu Delhi, noch in Sangli, sondern in Mumbai. Man gibt zwar von PeTA Deutschland an, das PeTA diese Organisation Animal Rahat nur mit unterstützt, jedoch ist es fraglich, warum dann hier eine Firma in Neu Delhi als Verwalter genannt wird. Wortwörtlich schreibt PeTA Deutschland: „Die Organisation Animal Rahat, die von PETA unterstützt wird, setzt sich dafür ein„!

Wo landen die deutschen Spendengelder für Animal Rahat?

PeTA Spendenaufruf auf der Seite animalrahat.peta.de

 

PeTA Spendenaufruf auf der Seite animalrahat.peta.de

An dem Spendenaufruf erkennt man die Zweckbindung, die PeTA hier selbst vornimmt. Nur landete im Jahr 2016 kein einziger Cent, der durch diese Spendenaktion generiert wurde in Indien. Dieses geht jedenfalls aus den von PeTA veröffentlichten Daten hervor! Für das Jahr 2017 liegen bisher keine veröffentlichten Daten vor. Da der Spendenaufruf im Juni 2016 gestartet wurde, kann man wohl hier von einer Unterschlagung, wenn nicht sogar von einem Betrug ausgehen. Sollte sich dieser Straftatbestand bestätigen, ist die die Gemeinnützigkeit die PeTA immer noch anerkannt wird mehr als fragwürdig.

Veruntreut PeTA Spendengelder?

Peta Deutschland hat für Animal Rahat im Jahr 2018/2019 meines wissend keine Spendenkampagne durchgeführt. Anders sah es bei Peta USA aus. Diese posteten am 10. März 2020 einen Artikel über dieses angebliche Projekt in Indien. Erstaunlich ist auch, dass Peta in Indien gegenüber Huffingtonpost einräumen musste, dass die Ochsen weder vom Schlachthof noch als Arbeitstiere gerettet werden. Man schaue sich die Spendenkampagne von Peta an die 1.800 € Spenden für 5 Jahre Futter verlangte, obwohl die Ochsen bereits beim Schlachter oder an andere Bauern abgegeben wurden!

Viele der Ochsen im Ruhestand werden zu weniger anstrengenden Arbeiten wie der Bodenbearbeitung gebracht, während einige der anderen von PETA selbst übernommen werden, wo sie gepflegt und gehalten werden, sagte Newkirk. Obwohl die Pensionierung dieser Ochsen nicht unbedingt bedeutet, dass sie vor dem Schlachten gerettet werden, sterben weniger Bullen und leiden auf dem Weg.

Huffingtonpost.in

Auswertung des Wirtschaftsberichtes von Peta

Nachdem Peta im Artikel “PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz” veröffentlicht habe, wo ich nachgewiesen habe, das Peta Null Euro für den Tierschutz ausgibt passierte beim nächsten Wirtschaftsbericht folgendes. Im Petas Wirtschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2017/2018 verschwand auf einmal die Position Reisekosten. Im Jahr davor hat Peta jeden Tag 151,79 € an Reisekosten verschwendet. Meine Anfrage für was Peta 365 Tage jeweils 151,79 € verbrauchte, blieb unbeantwortet.

Dafür tauchte auf einmal die Position karitativer Tierschutz auf! Es hat tatsächlich ehern den Anschein als ob Peta auf betrügerischer Art und Weise das Finanzamt und seine Spender betrügt, indem es vorsätzlich falsche Angaben macht. Ich glaube auch nicht, dass Peta Mitarbeiter sollten sie tatsächlich in Rumänien Tierschutzarbeit leisten da zu Fuß hingehen und im Freien Kampieren.

Fragwürdig ist auch, wie sich in drei Jahren die Mietzahlungen, von damals 193.315,67 € fast verdoppelt können. Welche Luxuswohnungen Peta hier noch finanziert bleibt genauso unbeantwortet wie die horrenden juristischen Kosten von 149.720,54 € in einem Geschäftsjahr entstehen können! Peta beschäftigt ja selbst Rechtsanwälte ist also auf Außenstehende nicht angewiesen. Besteht diese Summe aus Schadenersatzansprüchen, die Peta zu zahlen hat? Hier könnte doch Dr. Edmund Haferbeck mal Aufklärung leisten. Allein die Lohn und Werbekosten belaufen sich auf 66,72 % der Spendeneinnahmen! Damit arbeitet Peta nachweislich unwirtschaftlich was eine Gemeinnützlichkeit infrage stellt!

Also Herr Haferbeck. Als Leiter der Rechtsabteilung von Peta sind sie wohl der richtige Ansprechpartner. Welche Kosten sind in den juristischen Ausgaben enthalten, oder handelt es sich hierbei um ihre Gehaltszahlung? Wo sind die Reisekosten seit 2017 verblieben und warum hat sich die Mietzahlung fast verdoppelt. Ob ich auf diese Fragen eine Antwort erhalte, ist fraglich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

EU-Kommission weist EU-Weitem Verbot von Wildtieren in Zirkussen zurück

ERFOLG!!! EU-Kommission weist eine Forderung von einem Wildtierverbot in der Europäischen Union zurück! Grüne scheitern mit Antrag in der EU!

Kein Veganer lebt Vegan

Für viele Tierschutz- und Tierrechtsvereine, darunter auch PeTA, ist das Ziel, die…

PETA – Wo man echten Tierschutz und wahrheitsgetreue Infos vergebens sucht

Gastartikel von Jürgen Friedrich Jürgen schaut immer gern hinter die Aussagen und…

PeTA 2016 – Null Euro für den Tierschutz

Es ist wieder einmal so weit. GERATI schaut sich einmal die von…